Main-Taunus

Mangelnde Hygiene an Schulen im Main-Taunus-Kreis

  • schließen

Die Linke beklagt, dass seit einiger Zeit keine Waschbecken mehr in Klassenräume eingebaut würden. Mit einem Antrag im Kreistag will sie das ändern.

Die Linke im Main-Taunus-Kreis kritisiert Hygienemängel in Schulen. Seit einigen Monaten würden bei Neu-, Um- und Erweiterungsbauten von Schulen Abstriche bei der Ausstattung der Klassenzimmer gemacht, weil die Räume nicht mehr mit Waschbecken ausgestattet würden, heißt es in einer Mitteilung. Die Wählergemeinschaft Die Linke Main-Taunus will deshalb im Kreistag beantragen, dass „Waschbecken in allen allgemeinen Unterrichtsräumen“ vorhanden sein sollen.

Zur Begründung heißt es, zum Lernen mit allen Sinnen gehörten kreatives Gestalten, das Malen mit Wasserfarben, das Erforschen und Ausprobieren, naturwissenschaftliche Versuche oder Projekte zum Thema gesunde Ernährung. Häufig werde das Schulfrühstück im Klassenzimmer gemeinsam eingenommen. Dafür werde ein Wasseranschluss gebraucht. Unterrichtskonzepte und die pädagogische Vielfalt würden andernfalls stark eingeschränkt.

„Auch aus Infektionsschutzgründen und aus Gründen der Gesundheitserziehung ist es sinnvoll, einen ordnungsgemäß ausgestatteten Handwaschplatz in jedem Klassenzimmer vorzuhalten“, heißt es in der Mitteilung weiter. Zudem solle in allen Schulen des Kreises inklusiver Unterricht möglich sein. Es solle nichts Neues gebaut werden, was einer künftigen Nutzung für Inklusion und Ganztagsschule im Wege stehe oder später kostspielige Umbaumaßnahmen erfordere.

Anders als andere Bundesländer verzichte Hessen auf Vorgaben des Landes zur Ausgestaltung der Schulräume. Schulbau sei ausschließlich eine Angelegenheit der Kreise und kreisfreien Städte.

Im Oktober habe der Kreistag beschlossen, dass die Kreisverwaltung ihre Schulraumstandards in einer Sitzung der zuständigen Ausschüsse vorstellt. Dies sei bis jetzt nicht geschehen.

In Hannover habe im vergangenen Jahr die Elternschaft dafür gesorgt, dass alle Klassenräume wieder mit Waschbecken ausgestattet werden müssen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare