Hofheim

Kostenloses WLAN in den Main-Taunus-Kliniken

  • Andrea Rost
    vonAndrea Rost
    schließen

Der Kreistag will Druck machen, damit Patienten und Besucher der Krankenhäuser in Bad Soden und Hofheim künftig kostenlos ins Internet können. Bislang müssen sie dafür bezahlen.

Der Main-Taunus-Kreis wird sich als Gesellschafter der Kliniken Frankfurt-Main-Taunus GmbH dafür einsetzen, dass an den Standorten in Bad Soden und Hofheim kostenfreies öffentliches WLAN bereitgestellt wird. Das hat der Kreistag in seiner Sitzung am gestrigen Montag beschlossen. Den Antrag hatte die SPD gestellt.

Bislang könnten Patienten oder Besucher in den Krankenhäusern Bad Soden und Hofheim nicht über ihre Smartphones ins Internet gehen. Dazu sei der Empfang zu schlecht, erläuterte SPD-Sprecher Michael Antenbrink. Das Internet könne lediglich gegen eine Gebühr über das hausinterne WLAN-Netz genutzt werden. „In Zeiten der allgegenwärtigen Verfügbarkeit des Internets ist ein solches kostenpflichtiges Angebot nicht mehr zeitgemäß und kein adäquates Serviceangebot für die Kreiskliniken“, sagte Antenbrink. Gebe es ein kostenfreies öffentliches Angebot, könnten es auch Angehörige, Gäste sowie Klinikpersonal nutzen.

Seines Wissens nach sei die Klinikleitung bereits dabei, ein kostenloses WLAN für Patienten und Besucher der Kreiskliniken einzurichten, berichtete Landrat Michael Cyriax (CDU). Zudem werde seit zwei Jahren versucht, einen Mobilfunkanbieter zu finden, der dafür sorgt, dass auch Telefongespräche mit Handys aus dem Krankenhaus Bad Soden geführt werden könnten. Das sei aktuell ebenfalls nicht möglich. „Die Leute versuchen dann am Klinikeingang, Empfang zu bekommen“, berichtete Cyriax. Für ein Krankenhaus, in dem pro Jahr 20 000 Patienten ein- und ausgingen, sei dies nicht hinnehmbar. „Wir geben nicht auf, wir arbeiten dran“, versprach Cyriax.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare