1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis
  4. Hofheim

Ganove bucht 17 000 Euro ab

Erstellt:

Kommentare

Betrüger bietet drei Senioren Hilfe am Geldautomaten an und stiehlt Bankkarten

Hofheim - Bei der Hofheimer Polizei wurden jetzt drei Fälle angezeigt, in denen ein Krimineller ältere Menschen bei der Bedienung von Geldautomaten abgelenkt und dadurch Zugriff auf deren Bankkarten samt Geheimnummer erlangt hatte. Am Ende kam es zu Abbuchungen und Auszahlungen mit einem Gesamtschaden von 17 000 Euro.

Einer 86-Jährigen bot der Ganove am Samstagmorgen Hilfe beim Geldabheben in einer Bank in der Hauptstraße an. Als die Seniorin ihre Bankkarte wiederhaben wollte, sei diese plötzlich verschwunden gewesen. In einer anderen Bankfiliale wollte sich ein 80-jähriger Hofheimer am Samstag eigentlich nur die neuen Kontoauszüge ausdrucken. Dabei erklärte ihm der Täter, dass der Automat defekt sei, er seine Karte aber doch mal am Geldausgabegerät testen solle. Dies tat das Opfer, nach der Auszahlung war seine Karte weg. Auch im dritten Fall sprach der Mann einen Senior an, als dieser am Sonntag gerade dabei war, Geld abzuheben. Mit einem Stück Pappe in der Hand versuchte der Unbekannte, den Blick seines Opfers auf den Geldautomaten einzuschränken. Der ältere Herr hob nur 20 Euro ab, musste jedoch später feststellen, dass weitere 2500 Euro von seinem Konto geholt worden waren.

Der Täter soll 25 bis 30 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und von schlanker Statur sein. Er habe einen dunklen Bart sowie dunkle Haare getragen. Der Mann habe kein gutes Deutsch gesprochen. Bekleidet war er mit einem grauen Mantel sowie einer Schiebermütze. In allen Fällen wurde den Opfern zum Verhängnis, dass es dem Täter gelang, sie abzulenken, ihre PIN auszukundschaften und durch geschicktes Taktieren die Bankkarten zu entwenden.

Die Kripo bittet unter Telefon 0 61 92/20 79-0 um Hinweise. red

Auch interessant

Kommentare