1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis
  4. Hofheim

Franziskaner haben noch nicht verkauft

Erstellt:

Kommentare

Vertrag über Exerzitienhaus offen

Im Oktober wollte die deutsche Franziskanerprovinz eigentlich mitteilen, an wen sie ihr Exerzitienhaus samt Parkgrundstück am Kreuzweg 23 verkauft. Doch der Terminplan lässt sich offenkundig nicht halten. Auf Anfrage bei der Provinzleitung in München teilte der Hofheimer Hausleiter Stefan Federbusch, der zugleich Provinzialvikar und damit Mitglied der Ordensleitung ist, mit: „Leider haben wir eine endgültige Entscheidung noch nicht treffen können.“ Als Grund dafür nennt Federbusch ein ausstehendes Gespräch mit der Stadt Hofheim. Dieses sei „auf Anfang November terminiert“. Bevor dann eine Veröffentlichung erfolgen könne, „bedarf es einer vertraglichen Regelung“, so der Franziskaner weiter. Daher werde es mit der Bekanntgabe des Käufers und der künftigen Nutzung der Immobilie „noch eine Weile dauern“, auch wenn der Orden „bestrebt“ sei, die Vertragsverhandlungen „zeitnah zu gestalten“. babs

Auch interessant

Kommentare