Main-Taunus

Ehrenbriefe im Main-Taunus-Kreis verliehen

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

Sechs Bürger aus dem  Main-Taunus-Kreis sind für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet worden. Sie waren und sind im Sport- oder Kulturbereich tätig.

Sechs Bürger aus dem  Main-Taunus-Kreis sind für ihren jahre- oder jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden. Landrat Michael Cyriax (CDU) würdigte die Geehrten als „Vorbilder für bürgerschaftliches Engagement“. Die Bürger aus Hofheim, Kelkheim, Hochheim, Hattersheim und Eschborn hatten sich Verdienste in den Bereichen Kultur und Sport erworben.

So führt Sigrid Eskuche-Horn seit 20 Jahren den Verein Musikschule Kelkheim. Dabei kooperiert sie mit Schulen und organisiert diverse Konzertreihen.

Ulrike Milas-Quirin hat sich in Hattersheim, aber auch beim Kreis und in der Region für kulturelle Projekte eingesetzt, etwa beim Verein „Lebenswertes Hattersheim“ oder auch der Aktion „Stolpersteine.

Jürgen Fink aus Eschborn ist seit vielen Jahren Volleyballtrainer und aktiver Spieler bei der Turngemeinde Schwalbach.

Der Hofheimer Gerhard Marquordt war von 2005 bis 2018 Vorsitzender des Kunstvereins Hofheim.

Ahmed Shatanawi aus Hochheim führt den dortigen Boxclub, der sozial schwache Jugendliche unterstützt.

Frank Strathmann war bis 2019 Vorsitzender des TV Diedenbergen und hat unter anderem die Gesundheitsförderung ins Programm aufgenommen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare