1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis
  4. Hofheim

Bücherei soll länger öffnen

Erstellt:

Kommentare

Es gibt eine zusätzliche Stelle

Hofheim - Dienstags, donnerstags und freitags von 13 bis 18 Uhr kann man die neue Hofheimer Bücherei benutzen, mittwochs und samstags ist von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Das sind 23 Stunden wöchentlich - zu wenig nach Meinung der Stadtverordnetenversammlung. Das soll sich ändern, und deshalb soll der Magistrat einen zusätzlichen Mitarbeiter für die Bücherei einstellen. Das soll auch zusätzliche Angebote möglich machen.

Die Stadtverordnetenversammlung folgte mit diesem Beschluss einem gemeinsamen Antrag von Grünen und SPD, und dies sogar einstimmig. Dabei hatte die Stadtverordnetenversammlung vor dem Bau der Bücherei ausdrücklich beschlossen, dass kein zusätzliches Personal für die Einrichtung eingestellt werden soll. Daran erinnert Bürgermeister Christian Vogt (CDU) die Parlamentarier; beschlossen worden sei eigentlich, nach einem Jahr die Erfahrungen mit der neuen Bücherei auszuwerten. Der Rathauschef hatte aber keine Einwände, sondern bezeichnete den Beschluss als Lichtblick.

Der damalige Beschluss hatte natürlich den Hintergrund, dass die Stadtverordneten die finanzielle Belastung durch die Bücherei nicht immer weiter in die Höhe treiben wollen. Diese sind jedenfalls beträchtlich - auch ohne die zusätzliche Stelle kostet das Büchereipersonal im kommenden Jahr voraussichtlich 470 000 Euro. Dazu kommen 267 600 Euro für Sach- und Dienstleistungen und 76 000 Euro Abschreibungen. Bei Einnahmen von 72 000 Euro bleibt ein Aufwand von 756 000 Euro, der in den Folgejahren jeweils steigen soll, und zwar auf 780 000 Euro im Jahre 2026. bt

Auch interessant

Kommentare