Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In der Lorsbacher Schule werden aktuell rund 80 Kinder betreut. main-taunus-kreis
+
In der Lorsbacher Schule werden aktuell rund 80 Kinder betreut.

Hofheim

Betreuung neu geregelt

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

In Marxheim und Lorsbach übernimmt ab dem kommenden Schuljahr der Kreis die Betreuung. Außerdem wird es dafür neue Räume geben.

Der Main-Taunus-Kreis übernimmt zum kommenden Schuljahr die Betreuung an zwei Hofheimer Grundschulen. Wie Landrat Michael Cyriax und Bürgermeister Christian Vogt (beide CDU) mitteilen, „kommen damit Bildung, Betreuung und Erziehung an der Marxheimer und der Lorsbacher Schule auch organisatorisch unter ein Dach“. Ab August werden rund 180 Kinder vom Kreis betreut. Zudem sollen beide Schulen um Betreuungsräume erweitert werden.

„Mit der Übernahme können wir Synergieeffekte nutzen, Unterricht und Betreuung stärker verzahnen und Qualität zum Wohl der Kinder sichern“, fasst Cyriax das Vorhaben zusammen.

Das Investitionsprogramm des Kreises sieht vor, dass an der Marxheimer Schule bis 2024 zusätzliche Räume für die Betreuung geschaffen werden; dafür sind 6,5 Millionen Euro eingeplant. Auch die Lorsbacher Schule müsse erweitert werden, so Cyriax. Gespräche mit der Stadt liefen, der Kostenrahmen stehe aber noch nicht fest.

Die Betreuung an der Marxheimer Schule ist bisher von einem Elternverein organisiert, die an der Lorsbacher Schule von der evangelischen Kirche. Die Ferienbetreuung soll weiterhin in Zusammenarbeit mit der Stadt Hofheim laufen.

Der Wechsel in Hofheim ist ein weiterer Baustein in dem Vorhaben, die Betreuungen an den Schulen als Kreis zu übernehmen. Derzeit geschieht das an 14 Grundschulen. Bald sollen es 19 sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare