+
Hochheim im Herbst. 

Hochheim

Hochheim besiegelt Partnerschaft mit Mikulov

  • schließen

Die langjährigen Beziehungen mit dem mährischem Mikulov stehen nun auf offiziellen Füßen: Das Stadtparlament von Hochheim hat eine Partnerschaft beschlossen.

Das Stadtparlament hat am Donnerstagabend beschlossen, eine Partnerschaft mit der Stadt Mikulov in Südmähren in Tschechien einzugehen, teilt die Verwaltung mit.

Seit 2014 befassten sich die Verantwortlichen der Stadt Mikulov mit dem Aufbau einer offiziellen Partnerschaft mit Hochheim. Die Beziehungen und Verbindungen zwischen den beiden Städten existieren aber schon länger. Erste Kontakte gab es bereits 2004, anlässlich des Besuchs einer Delegation aus Mikulov in Hochheim, bei dem auch erste Gespräche über eine mögliche Partnerschaft geführt wurden.

Diese Überlegungen hätten im Lauf der Zeit klare Konturen erlangt. Gegenseitige Besuche auf kommunalpolitischer Ebene, ein bereits gut funktionierender Austausch zwischen der Spielvereinigung 07 und dem Fußballverein in Mikulov, sowie der Ratsbeschluss der Stadt Mikulov vom 26. Februar dieses Jahres eine Partnerschaft mit Hochheim einzugehen. Dem ist Hochheim gestern gefolgt.

Gerade erst sei eine Delegation aus Mikulov beim Hochheimer Weinfest gewesen. Im Frühjahr 2020 werden die entsprechenden Dokumente dann zunächst in Mikulov und dann in Hochheim am Main unterzeichnet, heißt es. Diese beiden besonderen Begegnungen würden nun geplant.

Mikulov mit seinen rund 7500 Einwohnern liegt etwa 50 Kilometer von Brünn entfernt und Dank seiner Lage an der Grenze zu Österreich verfügt die Stadt über eine sehr gute Verkehrsanbindung. Im Umkreis von 100 Kilometer gibt es drei internationale Flughäfen (Brünn, Bratislava und Wien). Mikulov ist eine lebendige Kommune mit Wirtschaftskraft. Die Grenze zu Niederösterreich ist nur wenige Kilometer entfernt. Und der Weinanbau sei die Besonderheit die die beiden Städte verbinde, heißt es. Reben wuchsen in der Region schon zu Zeiten des Großmährischen Reichs. Heute zählt Mikulov zu einem der wichtigsten Zentren des südmährischen Weinanbaus. Auch sei es ein pulsierendes kulturelles Zentrum mit Festivals, Konzerten und Theater. Höhepunkt ist das jährlich im September stattfindende Weinlesefest, das über drei Tage stattfindet und weit mehr als 60 000 Besucher zählt.

Ziel der Partnerschaft solle sein, eine dauerhafte Beziehung zwischen den beiden Städten aufzubauen, heißt es aus Hochheim. Auch Schulen und Vereine sind aufgerufen, sich in die Freundschaft einzubringen und mit gemeinsamen Veranstaltungen und Besuchen diese Städtepartnerschaft bereichern. Die Städtepartnerschaften waren und bleiben die wichtigste und größte Friedensbewegung in Europa, heißt es. jo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare