1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis

Hessens älteste Kita

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bereits in diesem Jahr will sich die Kita für das besondere Jubiläums warm feiern. Auftakt für den Festreigen ist ein Wettbewerb. Gesucht wird ab sofort ein Logo für den 150. Geburtstag.
Bereits in diesem Jahr will sich die Kita für das besondere Jubiläums warm feiern. Auftakt für den Festreigen ist ein Wettbewerb. Gesucht wird ab sofort ein Logo für den 150. Geburtstag. © Monika Müller

1847 wurde der Kindergarten, der früher "Kinderverwahranstalt" hieß, von Ordensschwestern gegründet. Ein pädagogisches Konzept gab es nicht. 90 Kinder werden dort derzeit betreut. Von Gesa Fritz

Von GESA FRITZ

Die Kindertagesstätte St. Michael feiert im kommenden Jahr ihren 150. Geburtstag. "Damit ist sie unseren Recherchen nach die älteste Kindergarteneinrichtung in Hessen", sagt Kita-Leiterin Rita Heidolf. Nur in Rüsselheim soll eine Einrichtung schon früher gegründet worden sein. Diese wurde inzwischen allerdings geschlossen.

In der Einrichtung der Pfarrgemeinden St. Gallus und St. Josef werden heute mehr als 90 Kinder in vier Gruppen betreut. Neben den klassischen Angeboten für die Drei- bis Sechsjährigen gibt es auch Plätze für Integrationskinder und für Kinder, die jünger als drei Jahre sind.

Gegründet wurde der Kindergarten im Jahr 1847 von den "Dernbacher Schwestern", drei Frauen, die dem Orden "Arme Dienstmägde Jesu Christ" angehörten. In der neuen "Kinderverwahranstalt" wurden die Kinder untergebracht, während die Eltern ihrer Arbeit nachgingen. Ein pädagogisches Konzept, in dem wie heute die Kinder als Individuen im Mittelpunkt stehen, war damals unbekannt. Es ging - im wahren Wortsinne - darum, die Kinder zu verwahren.

"Den ganzen Tag am Tisch sitzen

Heidorf, die seit 1968 mit einigen Unterbrechungen in der Einrichtung arbeitet und selbst als Kind einen Ordenskindergarten besucht hat, berichtet: "Man musste den ganzen Tag am Tisch sitzen. Bevor man aufs Klo durfte, musste man fragen. Und dieser Gang wurde nur äußerst ungern erlaubt." Erst im Jahr 1972 übergab der Orden den Kindergarten an die Kirchengemeinde St. Gallus. Heute werden die Kinder nach einem ganzheitlichen Ansatz erzogen.

Bereits in diesem Jahr will sich die Kita für das besondere Jubiläums warm feiern. Auftakt für den Festreigen ist ein Wettbewerb. Gesucht wird ab sofort ein Logo für den 150. Geburtstag der Kita St. Michael. Vorgaben gibt es keine, das Motiv muss sich aber sowohl für ein metergroßes Transparent als auch für den Aufdruck auf Briefköpfen eignen. Teilnehmen kann jeder vom Kind bis zum Profi-Designer. Der Sieger erhält 200 Euro.

Die Kita-Homepage hat die Adresse www.150jahre-kita.de. Wettbewerbsbeiträge können bis zum 22. November an logo-wettbewerb@150jahre-kita.de gemailt werden.

Auch interessant

Kommentare