Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rentner übersieht Kind

Grundschüler angefahren

Bei einem Unfall am Königsberger Ring in Hochheim ist ein acht Jahre alter Junge am Kopf verletzt worden. Ein 78-jähriger Autofahrer hatte ihn einfach übersehen.

Hochheim. Am Kopf verletzt wurde am Montagmorgen ein achtjähriger Junge bei einem Verkehrsunfall im Königsberger Ring. Das Kind wollte laut der Polizei kurz nach 9 Uhr auf dem Fußgängerweg in Höhe der Stettiner Straße die Fahrbahn überqueren. Ein 78-jähriger Autofahrer übersah es und fuhr es an. Der Junge musste zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden.

Es ist kreisweit der zweite Unfall binnen einer Woche, bei dem ein Kind aufgrund des Fahrfehlers eines Senioren schwer verletzt wurde. Am vorigen Dienstag hatte in Liederbach ein 82-jähriger eine Fünfjährige angefahren. (bhe)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare