Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hofheim

Gegen Deckelung

  • Kerstin Klamroth
    VonKerstin Klamroth
    schließen

Die FDP lehnt eine Mietpreisbremse ab. Auf ihren Antrag hin soll der Magistrat jetzt „die Hintergründe und Umstände der Mietpreisbremse ermitteln.

Wie Hofheim auf die Liste der 23 hessischen Kommunen gekommen ist, in denen die Mietpreisbremse eingeführt werden soll, weiß eigentlich keiner so genau. Dies soll nun auf Antrag der FDP aufgeklärt werden. Die Stadtverordneten haben den Magistrat aufgefordert, „die Hintergründe und Umstände der Mietpreisbremse zu ermitteln. Sollte kurzfristiger Handlungsbedarf bestehen, wird der Haupt- und Finanzausschuss ermächtigt, Maßnahmen zu ergreifen. „

Nach Ansicht der Freien Demokraten ist die Mietpreisbremse „Gift für den Hofheimer Wohnungsmarkt.“ Sie verhindere Neuinvestitionen und führe damit zu weiter steigenden Mietpreisen“, kritisiert der Hofheimer FDP Vorsitzende Werner Steinmann. So werde der Wohnraum noch knapper.

Neben den grundsätzlichen Bedenken sei die Umsetzung der Mietpreisdeckelung anhand von Vergleichsmieten auch in der Umsetzung problematisch. Aufgrund der auch in Hofheim fehlenden Mietspiegel und der sich daraus ergebenden Notwendigkeit einer willkürlichen Festlegung durch die Politik müsse mit einer Prozesswelle gerechnet werden. Wohnungsbesitzer wiederum werden Investitionen in eine Verbesserung der Bausubstanz unterlassen, da sie diese eventuell nicht mehr über die Miete werden weitergeben können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare