+
Kindertagesstätte  

Finanzielles

Eppstein: Gebühren sinken erneut

  • schließen

Die Stadt muss die Satzung für die Kinderbetreuung überarbeiten.

Die Stadt muss die Gebührensatzung für die Kinderbetreuung noch einmal überarbeiten, Das soll am 21. Februar in der nächsten Stadtverordnetenversammlung geschehen, heißt es.

Im Frühsommer war die neue Satzung erst beschlossen worden, weil seit August sechs Stunden in der Kinderbetreuung für alle Kinder von drei bis sechs Jahren kostenfrei sind. „Zum Ausgleich der Gebührenreduzierung haben wir beim Land umgehend die Zuschüsse beantragt“, berichtet die Erste Stadträtin Sabine Bergold. Und ergänzt: „Leider müssen wir die Satzung nun anpassen, um die Zuschüsse zu erhalten“.

Die Hinweise zur Umsetzung der neuen gesetzlichen Regelungen, die nun vorliegen, machten eine erneute Kalkulation der Gebühren notwendig. „Wir waren ein bisschen zu schnell“, schmunzelt Bergold.

Allerdings würden die Eltern jetzt noch weiter entlastet, und das rückwirkend zum 1. August. Geht es nach Bergold und dem Bürgermeister, werden die Eltern um weitere neun Euro und in den beiden Modulen von 7 oder 8 bis 17 Uhr um 31 Euro im Monat entlastet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare