1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis
  4. Flörsheim

Weniger Lichter in den Kolonnaden

Erstellt:

Kommentare

LED-Sterne helfen beim Sparen

Flörsheim - Pünktlich zum ersten Advent weihnachtet es auch in den Flörsheim Kolonnaden - in diesem Jahr weniger als in vergangenen Jahren. Kundschaft, die vom Parkplatz des Einkaufszentrums in Richtung Passage blickt, sehen eine Reihe von LED-Sternen über dem Eingang. Außerdem stehen zu jeder Seite der Passage drei Leuchtelemente in Form von Weihnachtsbäumen auf dem Vordach. Der Großteil der Dekoration ist jedoch im Lager geblieben. Wie überall, spart auch die Verwaltung der Kolonnaden Energie. So präsentiert sich die diesjährige Lichterglanz schlichter als in den Vorjahren.

Center-Managerin Ursula Ewen weist darauf hin, dass es sich bei allen Effekten um stromsparende LED-Technik handele. Trotzdem ließ die Managerin nur sechs der insgesamt 21 leuchtenden Bäume auf die Dächer stellen. Sie hat sich auch gegen einen Lichtervorhang entschieden, der bislang als vorweihnachtliche Illumination an der Fassade hing. Aufgrund der Energieproblematik komme nicht die gesamte Weihnachtsbeleuchtung zum Einsatz. „Wir wollten aber auch nicht komplett verzichten“, sagt Ursula Ewen. Die wenigen LED-Elemente sollen durch Banner mit festlichen Motiven und Grußbotschaften ergänzt werden. Diese kosten keine Energie. Alles was leuchtet, wird durch eine Zeitschaltung gesteuert. Die festlichen Lichter in den Kolonnaden gehen während der Adventszeit in den Abendstunden und frühmorgens an. So will die Center-Leitung sicherstellen, dass Lichter nur dann aktiviert sind, wenn sie wirklich zur Geltung kommen. Die Lichter des großen Christbaums, der in dieser Woche in der Passage aufgestellt wird, hängt an derselben Zeitsteuerung.

Erstmals bieten die Flörsheim Kolonnaden am Freitag, 16. Dezember, einen Einpack-Service an. Kunden bekommen dadurch die Möglichkeit, etwas Zeit in der ohnehin hektischen Weihnachtszeit zu sparen, indem sie die Verpackung der Geschenke - das oft kniffelig ist - nicht selbst bewerkstelligen müssen. Wer Geschenke in den Kolonnaden gekauft hat, kann sie an diesem Tag von 11 bis 17 Uhr an Ort und Stelle einpacken lassen. sas

Auch interessant

Kommentare