Flörsheim

Party nach der Party

  • schließen

Die Stadt feiert Kerb und eine Woche später Nachkerb.

Die Flörsheimer feiern von Samstag, 20. Oktober, bis Dienstag, 23. Oktober, Kerb. Die Nachkerb beginnt am 26. Oktober, und endet am 28. Oktober. Der Rummelplatz am Konrad-Adenauer-Ufer ist täglich ab 14 Uhr geöffnet, teilt die Stadt mit.

Ob die Flörsheimer Kerb stattfindet, war vor einigen Monaten noch fraglich. Der Stadt fehlte Geld für Veranstaltungen und Vereinszuschüsse. Doch die 16 Kerbeborsch des Jahrganges 2000/2001 um Kerbevadder Kilian Müller haben sich nicht entmutigen lassen und gemeinsam mit den Kerbemädels ein umfangreiches Kerbeprogramm zusammengestellt. Der Kneipenumzug der Kerbeborsch führt am Freitag, 19. Oktober, durch die Flörsheimer Lokale.

Am Samstag, 20. Oktober, 10 Uhr, wird der Kerbebaum am Kerbeplatz aufgestellt. Um 16 Uhr eröffnet Bürgermeister Michael Antenbrink (SPD) offiziell die Flörsheimer Kerb. Der Kerbetanz mit der Band „Don’t Stop“ startet um 20 Uhr im Gemeindezentrum St. Gallus. Der Besuch des Gottesdienstes in der St.-Gallus-Kirche am Sonntag, 21. Oktober, 10.30 Uhr gehört zur Tradition der Kerbeborsch. Der Kerbe-Umzug setzt sich um 14 Uhr an der Riedschule in Bewegung. Bei einer kurzen Rast auf dem Rathausplatz wird Bürgermeister Antenbrink zum Ehrenkerbeborsch ernannt.

Mit dem Weckruf in den frühen Morgenstunden beginnt der Montag. Ab 10.30 Uhr laden die Kerbeborsch zum Frühschoppen mit anschließendem Gickelschlag in das Gemeindezentrum St. Gallus ein.

Am Dienstag, 23. Oktober, ist Familientag auf dem Rummelplatz. Am Nachmittag laden die Schausteller zu verbilligten Fahrten auf allen Karussells ein.

Die Nachkerb findet am darauffolgenden Wochenende statt. Sie beginnt am Freitag, 26. Oktober, mit vergünstigten Fahrpreisen für alle Karussells.

Im Gemeindezentrum findet am 27. Oktober, 20 Uhr, der Nachkerbetanz mit dem Verkauf der Kerb an die „Vize“ statt. Für Live-Musik sorgt „Eine Band namens Wanda“.

Am Sonntag, 28. Oktober, 19 Uhr, startet der Trauerzug durch die Altstadt. Mit der Kerbeverbrennung endet die Kerb. Das Abschlussfeuerwerk steigt gegen 20.30 Uhr über dem Kerbeplatz am Konrad-Adenauer-Ufer in den Himmel. diu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare