Wegen der Corona-Pandemie gibt es wenig Tickets für die Konzerte in der Barockkirche.
+
Wegen der Corona-Pandemie gibt es wenig Tickets für die Konzerte in der Barockkirche.

Flörsheim

Gallus-Konzerte erstmals auch im Videostream

  • Andrea Rost
    vonAndrea Rost
    schließen

Wegen der Corona-Pandemie ist das Ticketkontingent für die Konzerte in der Flörsheimer Barockkirche sehr begrenzt.

Auf dem Sitzplan sind die Plätze in den Kirchenbänken, die bei jedem der Gallus-Konzerte vergeben werden dürfen, grün markiert. Gerade einmal 60 Karten kommen pro Veranstaltung in den Verkauf. Üblicherweise stehen mehr als 360 Tickets je Konzert zur Verfügung. Die Pandemie habe ganz eigene Herausforderungen an den fachlichen Beirat der Gallus-Konzerte gestellt, sagt Flörsheims Bürgermeister Bernd Blisch (CDU), der auch Vorsitzender des Förderkreises Musik Main-Taunus ist. „Aus meiner Sicht wurden sie hervorragend gemeistert.“

So wird es erstmals in der langen Reihe der Kirchenkonzerte in Sankt Gallus zwei Veranstaltungen an einem Tag geben. Das erste Konzert beginnt jeweils um 17 Uhr, das zweite um 19.30 Uhr. „Wir versuchen dadurch, die coronabedingten Einschränkungen der Anzahl der Sitzplätze etwas zu kompensieren“, erläutert Blisch. Ein Novum sei auch das Angebot, die ersten drei Konzerte über das Internet abrufen zu können. Zuhörerinnen und Zuhörer, die nicht in den Genuss einer Karte kämen, hätten so die Möglichkeit, die Gallus-Konzerte über Videostream mitzuerleben.

Die mehr als 300 Jahre alte Orgel von Sankt Gallus, die auf den Mainzer Orgelbaumeister Johann Jakob Dahm zurückgeht und ursprünglich für das Frankfurter Karmeliterkloster gebaut wurde, steht im Mittelpunkt des Auftaktkonzerts am Sonntag, 15. November. Der Frankfurter Organist Stefan Viegelhahn schlägt einen Bogen von der barocken Orgelkunst Frankreichs und Norddeutschlands bis hin zu Werken des 20. Jahrhunderts von Hugo Distler und dem Schweizer Zeitgenossen Guy Boyet.

Beim Weihnachtskonzert am dritten Adventsonntag, 13. Dezember, ist ein Ensemble aus Vokalsolisten und wenigen Instrumentalisten in der barocken Galluskirche zu Gast. Die Flörsheimer Kantorei musste aufgrund der Corona-Beschränkungen ihre Mitwirkung in diesem Jahr absagen. Aufgeführt wird eine Kantate von Dietrich Buxtehude, außerdem erklingen Advents- und Weihnachtslieder von Schütz, Bach, Reinberg, Silcher und Reger.

Das Ensemble Baroque for You gastiert am Sonntag, 21. März, in der Flörsheimer Pfarrkirche. Das Abschlusskonzert am Sonntag, 13. Juni, gestaltet das Barockorchester La Stagione Frankfurt. An diesem Tag soll es von 15 Uhr an außerdem Wandelkonzerte an verschiedenen Orten auf dem Platz an der Galluskirche geben.

Der Kartenvorverkauf beginnt am Mittwoch, 4. November. Einzeltickets kosten 23 Euro, das Vierer-Abo 85 Euro. Erhältlich sind die Karten im Stadtbüro auf dem Flörsheimer Rathausplatz, Telefon 06145/955 110 sowie im Internet unter www.adticket.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare