Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gelbe Rosen zum Gedenken an die NS-Verfolgten.
+
Gelbe Rosen zum Gedenken an die NS-Verfolgten.

Flörsheim

Flörsheim: Kofferskulptur als Mahnmal für NS-Opfer

  • Petra Zeichner
    VonPetra Zeichner
    schließen

An die Flörsheimerinnen und Flörsheimer, die während des Nationalsozialismus verfolgt wurden, erinnert am Bahnhof seit Kurzem eine Kofferskulptur.

An die Flörsheimerinnen und Flörsheimer, die während des Nationalsozialismus ihre Heimatstadt verlassen mussten, die verfolgt, deportiert, ermordet wurden, erinnert am Bahnhof seit Kurzem eine Kofferskulptur. Schöpfer des Kunstwerks ist der Flörsheimer Künstler Thomas Reinelt.

Im Koffer selbst ist eine metallene Zeitkapsel deponiert, in der Schülerinnen und Schüler des örtlichen Graf-Stauffenberg-Gymnasiums ihre Gedanken über das Schicksal der NS-Opfer hinterlegt haben. „Die Bahnhöfe waren in der NS-Zeit der Dreh- und Angelpunkt von Flucht und Deportation“, schreibt die Stadt. „Nur das Nötigste konnte beziehungsweise durfte von den Betroffenen auf ihrer Fahrt ins Exil, in die Gefangenschaft oder in den Tod mitgenommen werden“, heißt es.

Organisiert hat das Mahnmal-Projekt der Verein Stolpersteine Flörsheim, finanziell unterstützt wurde er den Angaben zufolge von den Firmen MW Baustahl und Innovartiv Garten- und Landschaftsbau sowie der Familie Zoran Neuhaus. pz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare