Szene aus „Wenn du einmal groß bist“. 
+
Szene aus „Wenn du einmal groß bist“.

Flörsheim

Flörsheim: Gedenken an die Shoa

Bei zwei Veranstaltungen im Januar wird an die Opfer der massenhaften Tötung von Juden durch die Nazis gedacht.

Anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer der Shoa lädt die Stadt Flörsheim in diesem Monat zu zwei Veranstaltungen ein: Am Samstag, 25. Januar, 17 Uhr, zeigt das Münchner Figurentheater Pantaleon in der Kulturscheune, Rathausplatz 5, das Theaterstück „Wenn du einmal groß bist“. Am Montag, 27. Januar, 18 Uhr, steht dann beim Kunst-Café in der Stadtbücherei, Kapellenstraße 1, ein Kunstwerk einer jüdischen Künstlerin beziehungsweise eines jüdischen Künstlers im Mittelpunkt.

Das Theaterstück „Wenn du einmal groß bist“ basiert auf dem Buch „Für Tommy zu seinem dritten Geburtstag in Theresienstadt“ von Bedrich Fritta. Der tschechische Grafiker und Karikaturist hat eine Shoa-Biografie, denn er war als Jude zusammen mit seiner Frau und seinem Sohn Tomas seit 1941 im Ghetto Theresienstadt inhaftiert. Er gestaltete das Buch zum dritten Geburtstag seines Sohnes, bevor er und seine Frau dann im KZ getötet wurden. Der Sohn überlebte, ein Freund der Familie barg das Buch nach Kriegsende aus seinem Versteck.

Eintrittskarten

Karten sindab Dienstag, 14. Januar, im Stadtbüro, Rathausplatz 3, Telefon 0 61 45 / 95 51 10, Mail an stadtbuero@floersheim-main.de, erhältlich.

Das Theaterstück ist für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet. Der Eintritt kostet acht Euro, für Jugendliche fünf Euro.

Ins Kunst-Café sind Kunstinteressierte eingeladen, die kein Vorwissen mitbringen müssen. Stattdessen können sie gemeinsam mit Kunsthistorikerin Miriam Eckert das vorgestellte Bild genau betrachten und auf sich wirken lassen.

Die Teilnahme kostet sechs Euro, im Preis sind ein Getränk und Gebäck mit enthalten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare