Eschborn

Mehr Kontrollen

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Die Stadt Eschborn hat ihre Stadtpolizei aufgestockt und auch die Landespolizei läuft vermehrt Streife vor Ort. Seit Anfang September kam es zu mehreren Übergriffen auf Frauen.

Die Eschborner Stadtpolizei ist um drei Mitarbeiter:innen aufgestockt worden. Angaben des Magistrats zufolge sind nun insgesamt neun Kräfte im Einsatz.

Zwischen 7 und 21.30 Uhr sind diese demnach im Stadtgebiet unterwegs. Verstärkt wurden vor allem die Kontrollgänge in den Abendstunden in den Bereichen Unterortstraße und Bahnhof Eschborn Süd. Gründe dafür seien sexuelle Übergriffe auf Frauen wie am vergangenen Wochenende in der Untertorstraße, heißt es.

Laut Polizei war dort eine 22-Jährige auf Höhe des Grillplatzes, kurz hinter der Brücke über die Landesstraße 3005, von einem Unbekannten unsittlich berührt worden. Und bereits Mitte Oktober hatte die Polizei auf zwei versuchte Sexualdelikte an Frauen vom 7. und 25. September hingewiesen. Damals hatten sich beide Taten am Freizeitpark Unterwiesen zugetragen. Noch sei unklar, ob es sich bei den Fällen um denselben Täter handele, so ein Polizeisprecher gestern auf Anfrage der FR. Jedenfalls habe die Polizei ihre Präsenz in dem entsprechenden Bereich mit Fußstreifen verstärkt.

„Diese Vorfälle dürfen wir in Eschborn nicht hinnehmen“, sagt Bürgermeister Adnan Shaikh (CDU). Die Stadtpolizei stehe derzeit in besonders enger Absprache mit der Landespolizei und der Kriminalpolizei in Hofheim. Auch die Zusammenarbeit mit dem Präventionsrat habe sich bewährt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare