Eschborn

Entwürfe fürs Rathaus

  • Kerstin Klamroth
    vonKerstin Klamroth
    schließen

Das Rathaus soll saniert werden, die Stadthalle und das Foyer werden abgerissen. Nun sind die Architekten gefragt, um ein Gesamtkonzept für den Gebäudekomplex zu entwerfen. Ein Wettbewerb startet in Kürze.

Der Architekten-Wettbewerb zur Sanierung des Rathauses startet in Kürze. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Das Gebäude soll in technischer und energetischer Hinsicht modernisiert werden.

Foyer und Stadtbücherei werden dagegen abgerissen. Zudem ist eine Erweiterung des Rathauses durch einen Neubau um rund 2750 Quadratmeter geplant. Die Stadthalle fällt der Abrissbirne zum Opfer. Die geschätzten Kosten des Projekt belaufen sich auf etwa 57 Millionen Euro. Der größte Anteil entfällt laut Stadtverwaltung auf die neue Stadthalle, die Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen und Organisationen zur Verfügung stehen wird. Der Anbau des Rathauses bietet zudem die Möglichkeiten, ein modernes, barrierefreies Bürgerbüro einzurichten. Das Rathaus wurde in den Jahren 2014 bis 2017 brandschutztechnisch bereits so weit saniert, dass mittlerweile für den Betrieb eine uneingeschränkte Nutzungsgenehmigung vorliegt.

Der Architektenwettbewerb wird in zwei Phasen laufen. Zuerst werden städtebauliche Konzepte erarbeitet, die zum Beispiel Lage, Form und Position der Eingänge der neuen Baukörper berücksichtigen. Danach werden die Entwurfsideen mit Grundrissen und Ansichten vorgestellt. Der Wettbewerb soll bis Herbst kommenden Jahres dauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare