1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis
  4. Eppstein

Neuer Fahrpreis sichert Bürgerbus ab

Erstellt:

Kommentare

Kosten für Betreiber steigen / Von Oktober an neue Rufnummer

Eppstein - Mit diesen Regelungen schaffen wir es, dass man im Stadtgebiet weiterhin ohne eigenes Auto zurechtkommen kann.“ Das sagt Stadtrat Horst Winterer zu den Veränderungen bei einem Erfolgsmodell in der Stadt: dem Bürgerbus. Der CDU-Mann ist schon von Anfang an zuständig für das Projekt. Nun aber muss der zusammen mit der Stadtverwaltung Anpassungen und Veränderungen vermelden. Das sei aber nötig, um den Bürgerbus auch künftig rentabel über Eppsteins Straßen leiten zu können.

So ist der Bus ab Oktober unter der neuen Rufnummer 01 70 /9 89 09 77 zu erreichen. Zudem erhöhe sich der seit zehn Jahren auf 2,50 Euro festgesetzte Fahrpreis auf 3 Euro pro Fahrgast. „Wir möchten dieses Serviceangebot für Eppstein unbedingt erhalten“, so Winterer. Eine Erhöhung des Fahrpreises sei aber notwendig geworden, da auch für den Partner der Stadt, die Firma Spar Car Eppstein, die Treibstoffkosten gestiegen seien. Zudem habe sich der Ankauf von Fahrzeugen verteuert. Hinzu komme die Erhöhung des Mindestlohns für die Fahrer auf 12 Euro pro Stunde.

Im Jahr 2021 wurden gut 7300 Personen chauffiert

Um das „Erfolgsmodell“, so Winterer, trotzdem weiterhin anbieten zu können, seien einige Änderungen notwendig geworden, bittet der Stadtrat um Verständnis. Im vergangenen Jahr nutzten mehr als 7300 Personen diesen Service. Bei den meisten Fahrten sei aber nur eine Person befördert worden, berichtet das zuständige Magistratsmitglied. Zudem zeige eine Auswertung des Fahrtenbuchs, dass der Bürgerbus am späten Abend nur selten genutzt werde, das Personal aber vorgehalten werden müsse. Um die Fahrten wirtschaftlich rentabel zu gestalten, erhöhe sich daher der Fahrpreis ab 18 Uhr für Einzelpersonen um einen Zuschlag von 2 Euro und koste dann 5 Euro pro Fahrt, teilt Winterer mit. Fahren zwei oder mehr Personen, entfalle der Zuschlag.

Der Bürgerbus fährt von 9 bis 23 Uhr. Die letzte Bestellung sollte spätestens um 22.30 Uhr erfolgen. Fahrten außerhalb des Zeitfensters werden als Auftrag an den Mietwagen oder von einem Taxi zu den üblichen Tarifen entgegengenommen. Der Bürgerbus sollte möglichst früh, am besten am Vortag, spätestens aber 30 Minuten vorher bestellt werden, rät die Stadt. Spar Car versucht, die Zeit zwischen Anruf und Fahrt zu nutzen, um einen zweiten oder dritten Fahrgast mit dem gleichen Fahrzeug zu bedienen. Der Bürgerbus holt die Personen nach Anruf um die verabredete Zeit an der vereinbarten Stelle ab und bringt sie zum Ziel innerhalb der bebauten Fläche der Stadt Eppstein. Winterer bittet auch um Verständnis, „dass der Bürgerbus den Fahrgast nicht an der Haustüre abholen kann und auch keine Hilfe beim Ein- und Ausstieg leisten oder Gepäck einladen kann“. Der Fahrer warte auch nicht, bis der Kunde seine Einkäufe erledigt hat. Diesen Service biete Spar Car an, wenn der Auftrag an den Mietwagen oder das Taxi zu den gültigen Tarifen erfolgt. Winterer bittet auch um Verständnis der Gäste, wenn der Fahrer auf diese Regelungen aufmerksam macht oder der Auftrag einmal nicht erledigt werden kann, weil alle Fahrzeuge unterwegs sind. red

Auch interessant

Kommentare