Eppstein

Neue Kita öffnet in Eppstein

  • schließen

In Eppstein übersteigt die Nachfrage nach Kindergartenplätzen das Angebot. Unterhalb der Burgschule öffnet im September eine neue Einrichtung in freier Trägerschaft.

Die neue Kindertagesstätte „Unteres Bienroth“ öffnet am 1. September, teilt die Stadtverwaltung Eppstein mit. Die Bauarbeiten unterhalb der Burg-Schule hätten begonnen. Die neue Kita soll im September in die private Trägerschaft der „Glückskinder“ übergeben werden. „Wir kennen den Träger und Geschäftsführer Oliver Wirfs seit einiger Zeit als professionellen freien Träger der Vockenhäuser Wichtelstube und sind sicher, auch die Kinder in der neuen Kita in gute und erfahrene Hände zu geben“, sagt Erste Stadträtin Sabine Bergold.

Das Anmeldeformular steht unter www.glueckskinder.de/anmeldung bereit.

Die „Glückskinder“ betreiben seit vielen Jahren Einrichtungen für Kinder unter und über drei Jahren im Main-Taunus-Kreis. Eppstein reagiert mit der neuen Einrichtung auf den steigenden Bedarf an Kindergartenplätzen in der Kommune. Bis zu einem Neubau wird am unteren Bienroth nun eine Zwischenlösung umgesetzt.

Die Einrichtung soll bis zum Jahresende zunächst mit einer Gruppe starten. Ab 2020 sind dann zwei Gruppen mit insgesamt 50 Kindern geplant. Diese Zeit sei nötig, um pädagogisch wertvoll auf die Bedürfnisse jedes Kindes während der Eingewöhnungsphase eingehen zu können, sagt Bergold.

Willkommen sind alle Eppsteiner Kinder. Die Aufnahme erfolgt unter Berücksichtigung des Alters sowie des individuellen Familien- und Berufsstandes. Wie von der Stadt Eppstein angekündigt, erhalten Eltern, die ihre Kinder in einer Eppsteiner Einrichtung angemeldet haben und noch auf der Warteliste stehen, eine schriftliche Benachrichtigung. Aus datenschutzrechtlichen Gründen muss die Anmeldung aber direkt bei den „Glückskindern“ erfolgen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare