1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis
  4. Eppstein

Krimi rund um die Eintracht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Autor liest aus „Stille Nacht“

Eppstein - Es ist der 23. Dezember: Ein kleiner illustrer Kreis von Eintracht-Mitarbeitern wurde zu einer inoffiziellen Jahresabschlussfeier im Stadion geladen. Etwa zum gleichen Zeitpunkt versammelt sich Severin mit dem harten Kern der Eagles etwas abseits der West-Tribüne, um Mik zu ehren, der dort vor zwei Jahren in den Tod gesprungen ist.

Die Trauer wird jäh unterbrochen, als Vermummte auftauchen und Geiseln unter den Eintracht-Mitarbeitern nehmen. Auch Severin gerät in die Fänge - aber Eintracht-Pressesprecherin Lydia unternimmt alles, um ihm und der Polizei zu helfen. Das ist der Stoff, aus dem ein spannender Krimi rund um die Eintracht gemacht ist. Im Rahmen des Literaturfestivals „Leseland“ Hessen ist heute, Freitag, 21. Oktober, 19.30 Uhr, die abschließende Lesung dieser Reihe.

Ulrich Müller-Braun liest im Bürgerhaus aus seinem Frankfurt-Krimi „Stille Nacht“. Karten für acht Euro gibt es in den Vorverkaufsstellen Can Reinigung und Kiosk in Vockenhausen (Hauptstraße 97), im Burglädchen in Alt-Eppstein (Burgstraße 39), im Autohaus Sabel (Bezirksstraße 141) in Niederjosbach und in der Rathaus-Apotheke in Bremthal (Alte Schulstraße 2b). Veranstalter sind die Stadt und der Kulturkreis. red

Auch interessant

Kommentare