1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis
  4. Eppstein

Eppstein: Kaisertempel zugänglich

Erstellt:

Von: Andreas Hartmann

Kommentare

Der Kaisertempel.
Der Kaisertempel. © Rolf Oeser

Die Straße zum beliebten Ausflugsziel wird saniert.

Die Gimbacher Straße, Zufahrt zum im Rhein-Main-Gebiet beliebten Ausflugsziel Kaisertempel auf dem Staufen bei Eppstein, ist aktuell wegen Bauarbeiten gesperrt, man habe eine Umleitung über Kelkheim-Fischbach eingerichtet, schreibt die Stadtverwaltung.

Die Ende Januar begonnenen Arbeiten kommen offenbar gut voran, wie Bürgermeister Alexander Simon und Ortsvorsteherin Eva Waitzendorfer-Braun gestern nach einem Ortstermin bestätigten. Die neuen Kanalleitungen seien bereits verlegt. Momentan wird die Straße ausgekoffert und von Grund auf neu aufgebaut. Ende April soll sie befahrbar ein.

„Wir sind mit den Arbeiten sehr zufrieden“, sagt Bürgermeister Simon. Der Zeitplan werde eingehalten. Vor Ort ist das Unternehmen MHW Straßen- und Tiefbau aus Weilburg aktiv. Die Firma hatte bereits im vergangenen Jahr die Arbeiten des ersten Bauabschnitts ausgeführt. Im Zuge des Ausbaus werden außerdem die Kabel der Deutschen Glasfaser und der Süwag verlegt und die Straßenbeleuchtung erneuert. Die Arbeiten werden vom Ingenieurbüro artec begleitet. Der aktuelle Bauabschnitt kostet nach Angaben der Stadt rund 650 000 Euro. aph

Auch interessant

Kommentare