Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hofheim

Cyriax soll helfen

Die Grünen sehen nach wie vor die Notwendigkeit, dass der Kanal saniert wird, um Gefahren für den Trinkwasserbrunnen auszuschließen.

Die Fraktion der Grünen im Hofheimer Stadtparlament hat in der Diskussion um die Abwasserkanäle im Wochenendgebiet Junghainzehecken die Kommunalaufsicht eingeschaltet. Landrat Michael Cyriax (CDU) soll nach dem Willen der Oppositionspartei klären, inwieweit der Magistrat in Sachen Kanalsanierung tätig werden muss.

„Wir sehen nach wie vor die Notwendigkeit, dass der Kanal dringend saniert werden muss, um Gefahren für den Trinkwasserbrunnen auszuschließen“, sagt die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Marianne Knöss. Durch Untersuchungen in den Jahren 2006 und 2010 sei bekannt, dass die Kanäle erhebliche Schäden hätten, die zumindest im Bereich der Unteren Kanalgemeinschaft bis heute nicht behoben seien.

Der Stadtverordnete der Linken, Bernd Hausmann, hat in der gleichen Angelegenheit schon Anzeige gegen Unbekannt bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt erstattet. (twe)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare