+
Bürgermeister Mathias Geiger (links) und der designierte CDU-Kandidat Adnan Shaikh (rechts) bei Neujahrsempfang im Rathaus.

Wahl

CDU-Kandidat in Eschborn steht fest

  • schließen

Am 20. Oktober ist Bürgermeisterwahl. Der CDU-Vorstand der Christdemokraten hat Gesamtschulleiter Adnan Shaikh zum Kandidaten gekürt. 

Der Schulleiter der Heinrich-von-Kleist-Schule, Adnan Shaikh, soll Bürgermeister von Eschborn werden. Der CDU-Vorstand habe den Pädagogen Mitte Januar zum Kandidaten gekürt, bestätigte Parteivorsitzender Roland Abt gegenüber der FR. Am 21. Februar werde die Mitgliederversammlung der Eschborner CDU über den Vorschlag abstimmen. „Dann ist es offiziell.“

Für die Christdemokraten geht es in der Heimatstadt von Ex-Ministerpräsidenten Roland Koch um viel. Nach de Wahlschlappe vor sechs Jahren, als CDU-Bürgermeister Wilhelm Speckhardt gegen den langjährigen ersten Stadtrat Mathias Geiger (FDP) überraschend in der Stichwahl verlor, hat die Fraktion auch im Stadtparlament massiv an Einfluss verloren. Die schwarz-grüne Koalition büßte bei der Kommunalwahl 2016 die Mehrheit ein. Seither ist die CDU in der Opposition und findet sich mit der Rolle mehr schlecht als recht ab. Dass Speckhardt-Nachfolger Mathias Geiger trotz diverser Affären rund um seine Person und der Verurteilung wegen Geheimnisverrats Ende vergangenen Jahres noch relativ sicher im Sattel sitzt, wurmt die Christdemokraten. Roland Abt sieht jetzt gute Chancen, dass Adnan Shaikh die Wahl gewinnen kann. „Er ist ein konsensfähiger Kandidat und als Schulleiter sehr bekannt in der Stadt.“ Adnan Shaikh leitet die Eschborner Gesamtschule seit 2009. Aktuell ist er als CDU-Stadtrat Mitglied des Magistrates.

Derzeitiger Amtsinhaber Mathias Geiger überlegt noch

Als Termin für die Bürgermeisterwahl hat das Parlament am Donnerstagabend den 20. Oktober festgesetzt. Gegen wen Shaikh dann antreten wird, steht noch nicht fest. Mathias Geiger der vermutlich immer noch mit viel Unterstützung aus der Bevölkerung rechnen kann, schloss gestern im Gespräch mit der FR eine Wiederkandidatur zwar nicht aus, entschieden habe er sich jedoch noch nicht, sagte der FDP-Politiker. „Ich will mich noch mit meiner Familie beraten.“ Bei der SPD gibt es laut Fraktionschef Bernhard Veeck mehrere Interessenten für den Chefsessel im Rathaus, in den nächsten Wochen werde dazu eine Entscheidung fallen. Die Freien Wähler und die Grünen sind ebenfalls noch in der Findungsphase. Die Eschborner Linken haben indes bereits entschieden, „dass wir mit großer Wahrscheinlichkeit keinen Kandidaten nominieren“, wie Fritz-Walter Hornung der FR sagte. Er könne sich jedoch vorstellen, Adnan Shaikh zu unterstützen. „Für uns ist er ein Konsenskandidat“, erklärte Hornung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare