Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Soden

Bad Soden: Mendelssohn-Tage mit Konzerten und Stadttouren

  • Andrea Rost
    VonAndrea Rost
    schließen

Das Festival der Musikstiftung Jürgen Frei zu Ehren des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy beginnt am 23. Oktober. Auch ein Familienmusical steht auf dem Programm.

Der Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy verbrachte in den Jahren 1844 und 1845 mehrere Wochen als Kurgast in Bad Soden. Er komponierte in dem kleinen Ort am Taunus mehrere Orgelwerke und vollendete das Violinkonzert in e-Moll opus 64. In seinem Skizzenbuch hielt er Ausflugsziele und Stadtansichten von Bad Soden fest. In Briefen an seine Schwester Fanny und Freunde schilderte er Erlebnisse aus dem Kuralltag.

Seit 2006 erinnert die Musikstiftung von Jürgen Frei mit den Mendelssohn-Tagen an den Komponisten und dessen Wirken in Bad Soden. In diesem Jahr startet das Festival, das die Stadt mitorganisiert, am 23. Oktober mit einem Konzert in der Tanzschule Pelzer unter dem Motto „Piazza San Marco“. Leichte Klassik und italienische Schlager stehen auf dem Programm. Zu Gast ist das Frankfurter Salontanzorchester. „Klassik küsst Klezmer“ heißt es bei einem Kammerkonzert am 31. Oktober im H+Hotel. Das Familienmusical „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ wird am 3. November im Bürgerhaus Neuenhain zur Aufführung gebracht. Kinder von fünf Jahren an können zuschauen.

Ein Konzert in der katholischen Kirche Sankt Katharina am 7. November, bei dem der Komponist Richard Rudolf Klein im Mittelpunkt steht, sowie das Abschlusskonzert „Musik trifft Kunst“ am 14. November im Lichtspielhaus Anno 1928 ergänzen das Programm. Im Anschluss an das Finale kann die Ausstellung „Das Glück dieser Erde“ im Badehaus im Alten Kurpark besucht werden.

Bei zwei Stadtführungen mit Richard Sippl am 30. Oktober und am 13. November geht es zu den Entstehungsorten von Mendelssohns Bad Sodener Zeichnungen und zu Gebäuden und Wegen, die der Komponist mit seiner Familie während seiner Sommeraufenthalte besuchte.

Der Ticketverkauf für alle Veranstaltungen der Mendelssohn-Tage hat bereits begonnen. Karten können online unter www.musikstiftung.de geordert oder im Genusskontor in Bad Soden, Platz Rueil-Malmaison 2, erworben werden. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare