Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Liederbach

Achtung Hochwasser

Neues System für Liederbach

Damit die Feuerwehr bei Hochwasser künftig schneller reagieren kann, haben der Main-Taunus- und der Hochtaunuskreis sowie die Stadt Frankfurt nun ein gemeinsames Frühwarnsystem für den Liederbach eingerichtet.

Basis dafür sind neue Pegelmessstellen in Schneidhain und Hornau. Steigt das Wasser in Schneidhain über 55 Zentimeter, werden die zuständigen Leitstellen zeitgleich gewarnt.

Vorteile habe das vor allem für die Gemeinden am Unterlauf des Baches wie Liederbach und Höchst, sagt der Erste Kreisbeigeordnete Hans-Jürgen Hielscher (FDP). In Kelkheim bleiben trotz des neuen Systems weiterhin nur wenige Minuten Zeit für Schutzmaßnahmen. (twe.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare