1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Taunus-Kreis

Autobahn voll gesperrt: Fußgänger entdeckt mutmaßlichen Sprengsatz an Brücke

Erstellt:

Von: Isabel Wetzel

Kommentare

Ein Fußgänger entdeckt auf dieser Fußgängerbrücke über die A66 zwischen Frankfurt und Wiesbaden einen blinkenden Gegenstand und alarmiert die Polizei.
Ein Zeuge entdeckt auf dieser Fußgängerbrücke über die A66 zwischen Frankfurt und Wiesbaden einen blinkenden Gegenstand und alarmiert die Polizei. © 5vision.media

Ein verdächtiger Gegenstand auf einer Fußgängerbrücke über die A66 löst einen Großeinsatz der Polizei aus. Auch ein Sprengstoffspürhund ist im Einsatz.

Hattersheim – Schreck auf der A66 zwischen Frankfurt* und Wiesbaden: Die Polizei hat die Autobahn am Montagabend (17.01.2022) vollständig gesperrt, weil ein Zeuge einen verdächtigen Gegenstand auf einer Fußgängerbrücke gemeldet hatte. Das berichtet die Polizei am späten Abend. Auf der Brücke über die A66 in Höhe der Raststätte Weilbach bei Hattersheim (Main-Taunus-Kreis), fanden die Ermittler dann tatsächlich einen „nicht definierbar blinkenden kleinen Gegenstand“.

Vorsorglich alarmierten sie weitere Einsatzkräfte und setzten schließlich einen Diensthund ein, der Sprengstoffe aufspüren kann. Nach einiger Zeit gab ein Sachverständiger des Landeskriminalamtes Hessen dann Entwarnung. Bei dem Gegenstand handelte es sich nicht um einen Sprengsatz, sondern lediglich um einen Rauchmelder.

Verlorener Rauchmelder löst Großeinsatz auf der A66 Frankfurt-Wiesbaden aus

Wie die Polizei berichtet, hatten Unbekannte den Rauchmelder offenbar „unbedarft abgelegt oder verloren“. Die Autobahn A66 und eine angrenzende Landstraße waren für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Großeinsatzes laufen.

Die Ermittler bitten deshalb Zeugen, die auf der Fußgängerbrücke bei Hattersheim etwas beobachtet haben, oder Auskunft zu dem verlorenen Rauchmelder machen können, sich bei der Polizeistation in Hofheim unter der Telefonnummer 06192/2079-0 zu melden. (iwe)*fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Bei einem tragischen Unfall auf der A66 bei Hofheim stirbt eine Frau. Weil der Verdacht eines illegalen Autorennens besteht, leitet die Polizei umfassende Ermittlungen ein. Kürzlich bringen die Ermittler neue Details ans Licht.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion