Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

4000 feierten mit 21 Bands

Sommerschein-Festival

Von FRANZISKA RICHTER

Hofheim. Der Platzregen am Freitagabend hat den Veranstaltern des Sommerschein-Festivals in Hofheim einen Strich durch die Rechnung gemacht: Zwar kamen an den vergangenen drei Tagen rund 4000 Besucher zum Sportplatz Heide, um eine oder mehrere der 21 Bands zu hören. Doch haben die Organisatoren, der Förderkreis Kultur Regional in Hofheim, in den Jahren 2006 und 2007 bis zu 7000 Gästen gezählt. "Wir sind trotzdem sehr zufrieden", sagt die Pressesprecherin des Förderkreises, Julia Schmitt. "Wenn wir sehen, wie die Leute feiern, dann ist das ein Erfolg."

Insgesamt 70 ehrenamtliche Helfer des Förderkreises haben die 13. Ausgabe des Hofheimer Sommerschein-Festivals möglich gemacht. Der Förderkreis arbeitet ohne finanzielle Interessen und verlangt weder Eintritt noch eine Gebühr für den Zeltaufbau. Rund 500 Bands aus der Umgebung und aus ganz Deutschland hatten sich beim Verein um einen Auftritt an diesem Wochenende beworben.

Einer, der es auf die Bühne geschafft hat, ist Vanja. Der Singer-Songwriter aus Wiesbaden war lange Jahre Besucher und hat in diesem Jahr seinen dritten Auftritt beim Sommerschein-Festival. Obwohl er am Samstagmittag vor nur rund 30 Leute spielte, ist er begeistert: "Mir ist gar nicht so wichtig, wie viele Leute da sind, Hauptsache, man erreicht ein paar von ihnen mit der Musik", sagt der 33-Jährige.

Für viele Besucher steht neben der Musik die Atmosphäre im Vordergrund: "Die Leute haben Spaß und sind entspannt", sagt Dominic aus Hofheim. Er ist zum ersten Mal zum Festival gekommen. Flo aus Lorsbach hingegen ist seit dem ersten Festival dabei. Und das hat einen Grund: "Es hat einfach einen guten Charakter."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare