Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Beim Brand des Luxus-Hauses konnte die Feuerwehr nur zusehen. Zwei Menschen sind im Feuer umgekommen.
+
Beim Brand des Luxus-Hauses konnte die Feuerwehr nur zusehen. Zwei Menschen sind im Feuer umgekommen.

Ortenberg

Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

Mit Rauchvergiftungen werden ein 38-Jähriger und seine Tochter nach einem Wohnungsbrand ins Krankenhaus gebracht. Der Mann hatte versucht, das Feuer selbst zu löschen.

In der Nacht zum Sonntag ist eine Wohnung in Brand geraten. Wie die Polizei berichtet, bemerkte der 38 Jahre alte Wohnungsbesitzer, dass die Couch im Wohnzimmer in Flammen stand, vermutlich wegen einer Zigarettenkippe. Der Mann versuchte das Feuer selbst zu löschen.

Hierbei zogen sich er und seine 14-jährige Tochter jedoch Rauchvergiftungen zu. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden beträgt rund 20.000 Euro. sun

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare