Hanau

The winner is...

Das Musical „Rapunzel“ ist für den Deutschen Musical Theater Preis 2016 nominiert.

Das Musical „Rapunzel“ ist in zwei Kategorien von einer Jury für den Deutschen Musical Theater Preis 2016 der Deutsche Musical Akademie, Berlin, nominiert worden. In der Kategorie beste Nebenrolle ist Sophia Euskirchen benannt worden. Sie spielte in dem Stück die Fee und soll auch in dieser Rolle schnell die Herzen des Publikums erobert haben, heißt es aus dem Festspielbüro. Für Euskirchen bildet die Saison in Hanau das erste Berufsjahr, sie schloss in diesem Jahr in Studium im Fach Musical / Show an der Universität der Künste Berlin ab. Ob die junge Schauspieler im nächsten Jahr wieder engagiert wird, ließ das Büro offen.

Eine Nominierung gab es zudem in der Kategorie Beste Kostüme und bestes Maskenbild. Hierfür stehen die Namen Ulla Röhrs und Wiebke Quenzel, die seit 2011 für die Maske und Perücke zuständig ist. Ulla Röhrs zählt hingegen zum Urgestein der Festspiele. Ihre Kostümkreationen sind in den 30 Jahren längst zu einer Qualitätsmarke der Festspiele geworden.

Der Deutschen Musical Theater Preis ist erstmals 2014 verliehen worden. Mitglieder der Akademie und der Jury wählen die Besten aus 13 Kategorien. Zudem wird ein Ehrenpreis ausgelobt. 14 Musicals sind in diesem Jahr vertreten. Es handelt sich ausschließlich um Uraufführungen, dies ist mit eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Nominierung. Die Gewinner des undotierten Theaterpreises werden am 10. Oktober in Berlin bekanntgegeben. (sun)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare