Vorlesewettbewerb

Wettstreit der Vorleser

Jury entscheidet über die Sieger der Stadt.

Die besten jungen Lesetalente aus Hanau treten am Montag, 5. Februar, um 15 Uhr beim Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs in der Stadtbibliothek am Schlossplatz gegeneinander an. Acht Mädchen und Jungen der sechsten Klassen – jeweils die besten ihrer Schulen – müssen eine Passage aus einem von ihnen selbst ausgesuchten Buch sowie einen unbekannten Text vorlesen.

Bewertet werden ihre Lesekünste von einer ausschließlich weiblichen Jury. Ihr gehören an: Jenny Kolosa vom Buchladen am Freiheitsplatz, die frühere Schulleiterin Erika Ries, Margitta Lange vom Märchen-Erzählkreis Hanau und Susanne Buschbeck, Kinder- und Jugendbibliothekarin der Stadtbücherei Hanau. Beurteilt werden Lesetechnik sowie Textgestaltung und -verständnis der Kinder. Der Hanauer Kulturbeauftragte Klaus Remer wird die Sieger anschließend ehren. Das Bundesfinale findet im Juni statt.

Bundesweit haben sich mehr als 600000 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen an diesem größten und traditionsreichsten deutschen Lesewettstreit beteiligt. Veranstaltet wird er seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels. (pam.)

Kommentare