+
In Wächtersbach ist eine Person von einem ICE erfasst worden. (Symbolbild)

Unglück

Toter am Bahnhof in Wächtersbach: Mann wollte Gleise überqueren

  • schließen
  • Kerstin Kesselgruber
    schließen

In Wächtersbach ist es am Bahnhof zu einem tödlichen Zwischenfall gekommen. Eine Person wurde von einem ICE erfasst.

Update vom Freitag, 25.10.2019, 15.31 Uhr: Es gibt neue Erkenntnisse zu dem tragischen Unglück am Bahnhof in Wächtersbach im Main-Kinzig-Kreis. Die Polizei geht zum derzeitigen Kenntnisstand davon aus, dass der 55 Jahre alte Mann die Gleise überqueren wollte, um zu einem der gegenüberliegenden Bahnsteige zu gelangen. 

Das teilt die Bundespolizei in Frankfurt mit. Dabei wurde der Mann von einem durchfahrenden ICE erfasst und getötet. 

In dem ICE befanden sich etwa 600 Personen, die alle unverletzt blieben. Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main hat die Unfallermittlungen in dieser Sache aufgenommen. 

Wächtersbach: Mensch wird am Bahnhof von ICE erfasst 

Update vom Freitag, 25.10.2019, 13.56 Uhr: Nach dem tödlichen Unglück am Bahnhof von Wächtersbach (Main-Kinzig-Kreis) ist die Strecke zwischen Frankfurt und Fulda wieder freigegeben. Das teilt die Deutsche Bahn mit.

Wlan und mehr: Deutsche Bahn testet neues Konzept an S-Bahn-Station in Offenbach* 

Der Notarzteinsatz ist beendet. Ein Mensch war am Freitagvormittag im Bahnhof von Wächtersbach von einem ICE erfasst worden und starb an den Verletzungen. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist nicht klar.

Erstmeldung vom Freitag, 25.10.2019, 12.49 Uhr: Wächtersbach – Am Bahnhof in Wächtersbach im Main-Kinzig-Kreis ist es am Freitagvormittag (25.10.2019) gegen 11.25 Uhr zu einem tödlichen Zwischenfall gekommen. Eine Person wurde von einem ICE erfasst und dabei getötet.

Wächtersbach: Tod am Bahnhof - Mensch von ICE erfasst

Hinter dem tödlichen Unglück in Wächtersbach stecke keine strafbare Handlung, teilte ein Sprecher der Bundespolizei auf Nachfrage mit. Unklar ist, wie es zu dem Unglück kam. Die Polizei ermittelt.

Wegen des Unglücks kommt es auf der Strecke zwischen Frankfurt und Fulda zu Verspätungen von etwa 45 bis 60 Minuten. Die Züge des Fernverkehrs werden umgeleitet. Das teilt die Deutsche Bahn via Twitter mit.

Auch in Offenbach ist es zu einem tragischen Unglück mit einem Zug gekommen. Hier wurde ein Mann von einer S-Bahn überrollt. Der Mitarbeiter der Deutschen Bahn (DB) starb noch an der Unfallstelle.

marv/kke


*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare