1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Main-Kinzig-Kreis

12-Jähriger seit Tagen vermisst - Polizei hat Neuigkeiten zu Fall aus Hanau

Erstellt:

Von: Erkan Pehlivan

Kommentare

Blaulicht
Die Polizei hat den vermissten Jungen aus Hanau gefunden. (Symbolbild) © Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Ein 12-jähriger Junge aus Hanau wird mehrere Tage vermisst. Nun hat die Polizei gute Nachrichten.

Update vom Samstag, 13. August, 12.32 Uhr: Entwarnung im Fall des vermissten 12-Jährigen aus Hanau: Wie die Polizei mitteilt, wurde er aufgefunden. Ein Zeuge hatte den Jungen wiedererkannt und die Polizei informiert. Der 12-Jährige wurde wieder der Fachklinik in Hanau übergeben.

Angaben zur Person haben wir aus der Erstmeldung entfernt.

Vermisst in Hanau: Zwölfjähriger Junge seit mehreren Tagen verschwunden

Erstmeldung vom Freitag, 12. August, 11.42 Uhr: Seit Dienstag (9. August) ein 12-Jähriger aus Hanau vermisst. Der Junge verschwand abends gegen 18.40 Uhr aus der Fachklinik in der Johann-Carl-Koch-Straße und ist seither nicht mehr zurückgekehrt, teilt die Polizei in Frankfurt mit. Die Polizei hofft bei der Suche auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Vermisst in Hanau: Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach zwölfjährigem Jungen

Der Gesuchte ist dringend auf medizinische Hilfe angewiesen. Die Polizei bittet darum, ihn beim Antreffen nicht direkt anzusprechen, da er sonst wegrennen könnte.  Es wird vermutet, dass er sich im Bereich Frankfurt, Hanau oder Bruchköbel aufhalten könnte. Wer Hinweise zum Aufenthaltsort des Zwölfjährigen hat, wird gebeten, sich unter 06181 100-123 direkt bei der Kriminalpolizei in Hanau oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (Erkan Pehlivan)

Zuletzt wurde in Hanau auch ein fünfzehnjähriger Jugendlicher vermisst. Nach einigen Tagen vermeldete die Polizei gute Nachrichten.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion