+
Johannes Scherer tritt als Netzwerker auf.

Mix mit Magie

  • schließen

Culture Club setzt in seinem Herbstprogramm auf Künstler aus der Region

Das Kabarett „Die Brennesseln“, die Musicalgruppe „Flip-Flops“ oder das Comedy-Duo „Hessisch Babbas“: Das Team des „Culture Clubs“ setzt für das Bühnenprogramm der Herbst-/Wintersaison 2011 auf viele Künstler aus der Region. Inhaltlich erwartet das Publikum ein Potpourri aus musikalischer Kleinkunst, Comedy, Magie und Musical – ein bewährter Mix, mit dem sich der privat geführte Club seit mehr als zehn Jahren im Rhein-Main-Gebiet etabliert und gegenüber dem städtischen Kulturangebot abgesetzt hat.

Die neue Spielzeit startet mit einem bekannten Gesicht: Magier Nicolai Friedrich, im nahen Karben zuhause, war schon lange Stammgast im „Culture Club“, bevor er durch die Fernsehsendung „The next Uri Geller“ bekannt wurde. Der Weltmeister der Mentalisten ist gleich mehrfach im Club zu erleben: am 11. September, 16. Oktober, 6. November sowie am 4., 5. und 27. Dezember.

In der Mainzer Fastnachtsszene ist Andy Ost eine feste Größe – das Hanauer Publikum kann den Musik-Comedian und sein neues Programm „Völlig schmerzfrei“ am 10. November erleben. Angekündigt wird ein „skurriler, verschrobener“ Abend.

Musicals haben seit jeher im „Culture Club“ Tradition. In dieser Saison sind es die Hanauer „Flip Flops“, die auf der Bühne der ehemaligen Pulvermühle am 13. November mit zwei Produktionen zu Gast sind: Die Jugendgruppe führt ab 15 Uhr „Aladin“ auf, das erwachsene Ensemble präsentiert ab 20 Uhr Songs aus populären Musicals.

Deftiger geht es zu am 20. November, 20 Uhr, wenn das Comedy-Duo „Hessisch Babbas“ die „Dinge des Lebens“ von Makrobiotik bis Fußball thematisiert. Eine originelle Form von Musik macht am 27. November das „GlasBlasSing Quintett“: „Keine Macht den Dosen!“ heißt das Programm, das sonderbaren Instrumenten herrliche Töne entlockt.

Dreimal Comedy und Kabarett stehen im Dezember auf dem Spielplan: Als erstes kommt Fatih Cevikkollu am 11. Dezember mit seiner scharfzüngigen Show „Fatih unser“. Einen Tag, am 12. Dezember, später geben dann zum zweiten Mal die „Brennesseln“ mit „Schwarz macht schlank“ ein Gastspiel. Die Resonanz auf den ersten Auftritt der Hanauer Kabarettisten im Club in der vergangenen Saison war überwältigend.

Johannes Scherer kennen viele als Radiomoderator und Partner von Bodo Bach. Am 18. und 19. Dezember steht der Kabarettist mit „Asozialen Netzwerken“ solo im „Culture Club“ auf der Bühne.

Alle Vorstellungen (bis auf das Nachmittagsprogramm der Flip-Flops) beginnen um 20 Uhr. Karten kosten je nach Kategorie und Veranstaltung zwischen 17 und 32,50 Euro. Erhältlich sind sie bei Frankfurt Ticket am Markt. Reservierungen: Tel. 069/1340400.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare