Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Orb

Turnhalle an Schule in Bad Orb ist fertig

  • Fabian Böker
    VonFabian Böker
    schließen

Die Arbeiten an der Martinus-Schule in Bad Orb sind nach zehn Jahren abgeschlossen. Der letzte Schritt hat noch einmal 750.000 Euro gekostet.

Rund 2,7 Millionen Euro hat der Main-Kinzig-Kreis in den vergangenen zehn Jahren in die Bad Orber Martinus-Schule investiert, um sie zu modernisieren. In einem letzten Schritt wurde nun die Sanierung der Turnhalle abgeschlossen. Das teilte der Kreis mit.

Nachdem am 110 Jahre alten Hauptgebäude bereits umfangreiche Arbeiten im Bereich des Daches, der Brandschutztechnik sowie der Elektro-, Heizungs- und Sanitäranlage erledigt wurden, hat der letzte Abschnitt nun noch einmal etwa 750 000 Euro gekostet. Die Halle hat dafür einen neuen, himbeerroten Sportboden erhalten, es wurde eine energiesparende Beleuchtung installiert und eine neue Heizung eingebaut. In den Nebenräumen der Turnhalle wurde die gesamte Elektro- Heizungs- und Sanitärinstallation erneuert.

Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Winfried Ottmann (CDU) sagte angesichts der Fertigstellung: „Die Mühe hat sich gelohnt. Das Geld ist hier gut angelegt, gerade weil junge Leute auch einen körperlichen Ausgleich zum Lernen brauchen und dafür eine gut ausgestattete Turnhalle benötigen, in der sie sich wohlfühlen können.“

Doch die Halle wird nicht nur für sportliche Aktivitäten genutzt, sondern auch für Konzerte und andere Schulveranstaltungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare