Neuer Wanderweg

Main-Kinzig „Spessartbogen“ eröffnet im Mai

Rund 80 Kilometer lang wird der erste „Premiumswanderweg Spessartbogen“ sein, die Route erstreckt sich zwischen Schlüchern und Langenselbold. Die Markierungsarbeiten sind mittlerweile weitgehend abgeschlossen, sagt Fritz Dänner, Geschäftsführer des Naturparks hessischer Spessart. Er und sein Team haben bereits mehr als 2000 Schilder mit dem dreifarbigen Erkennnungszeichen entlang des Wegs befestigt. Anfang Mai soll der „Spessartbogen“ nach zwei Jahren des Planens als neue Tourismusattraktion im Main-Kinzig-Kreis dann fertiggestellt sein.

„Die ausgewählte Strecke führt über weite Teile entlang des Waldrandes, über Wiesen und Bachläufe“, erzählt Fritz Dänner. Auf diese Weise erlebten die Wanderer alle zwei bis drei Kilometer neue Eindrucke in „reizvoller Umgebung“. Zahlreiche landschaftliche Besonderheiten und Aussichtspunkte säumen die Route, etwa die seltene Heidefläche auf dem Stackenberg bei Mernes.

„Einen Wanderweg dieser Qualität gab es bisher nicht in unserer Region“, findet Landrat Erich Pipa (SPD). Mehr als 30 Kriterien müssen erfüllt werden, um am Ende das „Deutsche Wandersiegel“ zu erhalten.

Unterstützung kam vom Verband „Spessartregional“, Beratung lieferten Experten vom „ProjektPartner Wandern“ aus Marburg. Zurzeit werden Prospekte, Flyer, Wanderkarten und der Internetauftritt erarbeitet, finanziert wird das Marketing größtenteils aus Fördermitteln. (pam.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare