nachrichten

Aktion Grimmschecksbeginnt am Sonntag

Aktion Grimmschecksbeginnt am Sonntag

Die Hanau Marketing Gesellschaft beginnt am kommenden verkaufsoffenen Sonntag, 2. November, mit ihrer Aktion Grimmschecks. Dabei handelt es sich um Einkaufsgutscheine im Scheckkartenformat mit dem Porträt der Brüder Grimm im Wert von zehn Euro. Zu haben sind sie bei der Sparkasse Hanau und in den Stadtläden im Rathaus und den Ortsteilen. Akzeptiert werden sie in 125 Läden in Hanau. Vorbild für den Grimmscheck ist ein ähnliches Modell in Bamberg. Dort seien mit solchen Gutscheinen seit der Einführung 2005 rund eine Million Euro umgesetzt worden, hieß es bei der Vorstellung im Sommer.

Botschafter fürdie Menschenrechte

Als Symbol für die Menschenrechte reist eine goldene Taube in die Partnerstadt Jaroslawl. In den vergangenen Wochen stand sie auf dem Schreibtisch von Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD), nach Jaroslawl besucht das kleine Kunstwerk die anderen Partnerstädte und kehrt schließlich nach Hanau zurück. Die Stadt war damit Teil einer Aktion des Landshuter Künstlers Reinhard Hillinger, der 30 dieser Tauben schuf und sie an verschiedene Städte zum Verschicken weitergab. Hanau wählte er aus, weil Jacob Grimm 1848 als Abgeordneter in der Frankfurter Paulskirche erstmals in einem Antrag das Recht auf Freiheit definierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare