Hanau

Hilfe für den Osten

Ein Konvoi mit Weihnachtsgeschenken fährt am Samstag, 29. November, Richtung Odessa und Timisoara los. Spenden für die Transportkosten sind willkommen.

Rund 70 000 Geschenke machen sich am Samstag, 29. November, auf den Weg nach Rumänien, Moldawien und in die Ukraine. Denn die Service-Organisationen Round Table und Ladies Circle haben Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder in Osteuropa gesammelt. Die Aktion „Kinder helfen Kindern“ hatte ihren Anfang vor 14 Jahren in Hanau genommen und ist mittlerweile bundesweit.

Aber noch heute ist die Sammelstelle für alle Geschenke in Hanau-Wolfgang, weil die Organisatoren dort eine alte Militärhalle nutzen können. Der Hanauer Tom Zeller, der für das Rhein-Main-Gebiet die Weihnachtsgeschenke sammelt, freut sich über die Spendenbereitschaft in der Region: „Vielen Menschen ist mittlerweile klar, wie gut wir es hier in Deutschland haben. Jedes Jahr bekommen wir mehr Spenden“.

Wenn sich die Lastwagen nach einer feierlichen Verabschiedung durch den Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD), Richtung Odessa und Timisoara auf den Weg machen, wissen die 120 Helfer die mitreisen nicht, was sich in den bunt verpackten Geschenken verbirgt. Sie werden dann genauso überrascht werden wie die Kinder, die sich über die Geschenke freuen können.

Spenden für die Transportkosten sind willkommen. Mehr Informationen auf www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de. (rer)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare