Main-Kinzig

Sieben Millionen für Schulsport

  • Jochen Dietz
    vonJochen Dietz
    schließen

Der Landkreis saniert Sporthallen und Sportanlagen. Im vergangenen Jahr waren es sieben Millionen Euro, die ausgegeben wurden.

Mehr als sieben Millionen Euro hat der Main-Kinzig-Kreis im vergangenen Jahr in die Modernisierung und Sanierung von Schulsportanlagen investiert. Zu den größten Baumaßnahmen, die erledigt sind oder demnächst abgeschlossen würden, zählten die Arbeiten an der Turnhalle der Langenselbolder Käthe-Kollwitz-Schule, heißt es in einer Pressemeldung. Die Investitionen betrugen hier 2,3 Millionen Euro. Ähnlich umfangreich seien die Arbeiten an der Großsporthalle der Stadtschule Schlüchtern im Wert von 1,6 Millionen Euro gewesen. Gleiches gilt für die Brentanoschule, in die 1,2 Millionen Euro flossen.

Zwölf Turnhallen und vier Außensportanlagen seien somit „runderneuert“ worden. Nicht eingerechnet seien die vielen Hallen, wo kleinere Maßnahmen vorgenommen worden seien. Möglichst solle in Absprache mit den Schulen „in einem Guss“ saniert werden, um den Unterrichtsbetrieb nicht zu stören.

Gespräche zu möglichen Arbeiten 2018 liefen bereits. Zunächst müssten die Haushaltsgespräche im Kreistag abgewartet werden. „Ich hoffe, dass die Kreisgremien erneut Investitionen in Höhe von gut 20 Millionen Euro bewilligen“, so Schuldezernent Matthias Zach (Grüne).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare