Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rainer Schreiber (40), parteiloser und konkurrenzloser Bürgermeister im Jossgrund.
+
Rainer Schreiber (40), parteiloser und konkurrenzloser Bürgermeister im Jossgrund.

Jossgrund

Schreiber ohne Konkurrenz

In Jossgrund können sich die Wähler auf Gemeinde-, Kreis-, und Landratswahl konzentrieren. Bei der Bürgermeisterwahl tritt nur ein einziger Kandidat an.

Fünf Stimmzettel werden an die knapp 2900 Wahlberechtigten am 27.?März im Jossgrund ausgeteilt. Neben dem Votum zur Schuldenbremse sowie Landrats- Kreis- und Gemeindewahl steht in der Spessartkommune am Sonntag die Bürgermeisterdirektwahl an – mit nur einem Kandidaten; dem parteilosen Rathauschef Rainer Schreiber.

Der hatte sich 2005 unter vier Bewerbern in der Stichwahl mit 54 Prozent gegen Robert Korn (FWG) behauptet. Schreiber stammt aus Burgjoß, das sich als Bioenergiedorf durch den Anschluss fast aller Haushalte an eine Holzhackschnitzelanlage einen Namen macht hat. Die 3600-Einwohner-Gemeinde Jossgrund war jahrzehntelang schuldenfrei und bemüht sich aktuell mit einer Ideenschmiede, den Abwanderungstrend zu stoppen. ( jan)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare