Bürgermeisterwahl

FWG auf der Suche

Bei der Bürgermeisterwahl will die Freie Wählergemeinschaft keinen Kandidaten stellen.

Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) in Schöneck wird aus den eigenen Reihen keinen Bürgermeisterkandidaten stellen. Das hat die Vorsitzende Sabine Held jetzt mitgeteilt.

Zugleich erteilen die Freien Wähler, die vor zehn Monaten auf Anhieb mit 10,3 Prozent in die Gemeindevertretung einzogen, den bisherigen Kandidaten eine Absage. „Der beste Bürgermeister kommt nicht zwangsläufig aus der Gemeinde“, notiert die FWG, und erklärt weiter, mit einer eigenen, überregionalen Ausschreibung nach einem geeigneten Bewerber Ausschau zu halten. Deshalb wolle man die voraussichtlichen Wahlen von Anfang Juni auf Ende Juli verschieben.

Der amtierende Bürgermeister Ludger Stüve (SPD) steht Ende Februar als Verbandsdirektor zur Wahl. Für den dann freiwerdendem Chefsessel im Rathaus haben die CDU mit Daniel Kropp (32) sowie die SPD mit der Gemeindevertretungsvorsitzenden Conny Rück (55) bereits einheimische Kandidaten benannt. Bei den Grünen gilt die Erste Beigeordnete Bärbel Neuer-Markmann (57) als Favoritin. (jan.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare