Die Solo-Harfenistin Bettina Linck kommt am 14. Juni zu einem besonderen Konzert in die Andreaskirche.  
+
Die Solo-Harfenistin Bettina Linck kommt am 14. Juni zu einem besonderen Konzert in die Andreaskirche.

Schöneck

Harfen und Flötentöne in Schöneck

  • Andreas Hartmann
    vonAndreas Hartmann
    schließen

Das Jahresprogramm der Büdesheimer Schlosskonzerte holt große Klassik in den Schönecker Ortsteil.

Am Sonntag, 16. Februar, beginnt mit dem Auftritt der Flötistin Olga Reiser und Gitarristin Julia Zielinski in der Andreaskirche in Büdesheim die neue Kammermusik-Saison der Büdesheimer Schlosskonzerte, die der ehrenamtliche Förderkreis und die Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden organisiert haben.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schöneck sind bis November jeweils sonntags um 17 Uhr insgesamt fünf Konzerte mit regional und überregional bekannten Künstlern geplant.

Im zweiten Konzert am 8. März stellt sich im Bürgerhaus Oberdorfelden das 2007 gegründete Klaviertrio Toninton mit „Gassenhauern und Seelentiefen“ vor. Das dritte Konzert am 14. Juni in der Andreaskirche gestaltet die Solo-Harfenistin der Deutschen Philharmonie Merck, Bettina Linck.

Für das vierte Konzert in Oberdorfelden konnten die Cellistin Anna-Lena Perenthaler und der Pianist Yonatan Cohen gewonnen werden. Beide verbinden in ihrem Programm „Zwischen Nacht und Morgen“ die Klänge der Levante, des türkischen Orients, Spaniens und Russlands.

Das fünfte und letzte Konzert der Saison gestaltet das „Divertimento Francoforte“ um die Windeckerin Roswitha Bruggaier am 15. November in der Andreaskirche. Zu hören sind Trios von Joseph Haydn vom Hof des Fürsten Esterhazy.

Karten zu 14 Euro gibt es nur an der Tageskasse. Im ersten Konzert ist ein übertragbares Jahresabo für 55 Euro erhältlich. Weitere Informationen unter 0 61 87 / 2 20 29.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare