Hanau

Rochusplatz in Hanau fast fertig

  • schließen

Am 20. Oktober wird das gleichnamige Kreuz geweiht und der umgestaltete Platz offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Doppelt so viel Bäume wie bisher, 1400 Quadratmeter neues Betonpflaster für eine vielfältige Nutzung, 18 moderne Straßenleuchten: Die Umgestaltung des Großauheimer Rochusplatzes ist fast abgeschlossen, teilt die Stadtverwaltung mit.

Am Sonntag, 20. Oktober, soll er offiziell eingeweiht werden. Bis dahin werden noch das Rochuskreuz wieder aufgestellt und das Denkmal für den Bildhauer August Gaul anlässlich dessen 150. Geburtstags.

„Der neue Rochusplatz wird zu einem gestalterisch herausgehobenen Ortsmittelpunkt“, so Stadtrat Thomas Morlock (FDP) in der Mitteilung. Allein für die Baumpflanzungen habe der Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) rund 13 000 Euro ausgegeben. Insgesamt habe HIS für die Umgestaltung des Rochusplatzes etwa 1,3 Millionen Euro veranschlagt.

Nach dem Rochusmarkt an diesem Wochenende seien auf dem Platz noch letzte Bauarbeiten nötig. Wegen des Asphalteinbaus sind die Straßenabschnitte dort dann bis Freitag, 4. Oktober, gesperrt. Am 20. Oktober weiht Pfarrer Manuel Stickel dann nach einem Gottesdienst in der Jakobuskirche um 11.30 Uhr das restaurierte Rochuskreuz auf dem neu gestalteten Platz. Rochus gilt in der katholischen Kirche als Patron gegen die Pest, der im Mittelalter Pestkranken half.

Wegen des Rochusmarkts sind bis Sonntag, 29. September, 24 Uhr, zudem die Bereiche Haupt-, Hugo-Wenninger-, Rochus-, Krotzenburger Straße, Wiesenstraße und Pfortenwingert gesperrt.

Die Umleitung erfolgt in beiden Richtungen über die L 3309. Die Haltestellen der Hanauer Straßenbahn AG und Via-Bus werden in die Bahnhof- und Jakobusstraße verlegt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare