Aus Real wird Globus

Maintal Früherer Walmart mit neuem Betreiber

Beim Einkaufsmarkt im Gewerbegebiet an der Kesselstädter Straße gibt es einen Betreiber-Wechsel. Die Firma Real gibt ihren dortigen Standort nach rund 15 Jahren auf und wird künftig nur noch ihren Markt in der Wingertstraße betreiben. In die leer werdenden Räume zieht in den kommenden Wochen die Firma Globus mit einem Vollsortiment-Markt samt Frischetheke ein.

Globus hat angekündigt, alle 124 Mitarbeiter von Real in dem Markt im Gewerbegebiet (Industriestraße) zu übernehmen. Zusätzlich entstünden dort 45 neue Arbeitsplätze. Das Unternehmen aus dem Saarland, das nach eigenen Angaben bereits 44 Warenhäuser in Deutschland betreibt, will demnach in Maintal einen zweistelligen Millionenbetrag investieren. Nach Umbauten soll der Markt am 8. März wieder öffnen.

Die Immobilie gehört wie das gegenüber liegende, nach wie vor verwaiste ehemalige Möbelgeschäft der Familie Kipp-Bechtold. Bis 2006 betrieb die US-amerikanische Supermarkt-Kette Walmart hier eine Filiale, die Real dann übernahm. Nicht einmal einen Kilometer entfernt betreibt Real seit Jahren einen zweiten Supermarkt. Das Parlament hatte damals beschlossen, dass es in dem Gewerbegebiet an der östlichen Stadtgrenze keinen zusätzlichen Einzelhandel geben soll.

Die Stadt besitzt in dem Gewerbegebiet nach eigenen Angaben keine Immobilien mehr. Problematisch sei dort das leerstehende Anwesen des ehemaligen Autohauses Fischer und Kuttger. Im Dezember hat das Parlament beschlossen, dass das Gewerbegebiet nach Osten um 20000 Quadratmeter erweitert wird. Bürgermeister Erhard Rohrbach (CDU) will versuchen, dort Unternehmen aus dem Dienstleistungsbereich anzusiedeln. (chs.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare