+
Pioneer-Park aus der Luft mit der charakteristischen Fächerform: Fast täglich ändert sich der Anblick der Großbaustelle auf dem ehemaligen Kasernengelände in Wolfgang.

In Hanau-Wolfgang

Pioneer-Park: Pläne und erste Bilder zum neuen Stadtquartier

Nachdem der Bebauungsplan beschlossene Sache ist, haben die Investoren ihre Pläne für das neue Wohngebiet Pioneer-Park vorgestellt. Spätestens im Mai 2020 sollen die ersten Bewohner einziehen. Nach der Fertigstellung werden in dem Stadtquartier etwa 5000 Menschen leben.

Hanau – Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) erinnert sich noch an den Anruf mit der Nachricht: „Wir gehen“. Obwohl der Rückzug der US-Armee 2008 nicht überraschend kam, „hatte ich schon einen kurzen Herzstillstand“. 30.000 Amerikaner, die Familien eingerechnet, lebten zu Spitzenzeiten in Hanau. Zurück blieben 340 Hektar Konversionsfläche, von denen die Stadt bislang mehr als 200 entwickelt hat. Kaminsky bezeichnet den Pioneer-Park mit seinen 50 Hektar als „Königsprojekt“ der Konversion.

Pioneer-Park Hanau in nur drei Jahren zur Baureife gebracht

Dort will die Stadt Hanau nicht nur über das Planungsrecht Einfluss nehmen, sondern auch als Eigentümer mitwirken. Dazu wurde die LEG Hessen-Hanau GmbH gegründet, mit Stadtentwickler Martin Bieberle und Dr. Marc Weinstock (DSK/BIG-Gruppe) als Geschäftsführer. Dass der Pioneer-Park in nur drei Jahren zur Baureife gebracht wurde, hängt laut Kaminsky damit zusammen, dass es jenseits notwendiger Verträge auch menschlich passt zwischen den Partnern. Auf einen „ganz besonderen Tag, der uns emotional packt“, stießen Kaminsky, Weinstock, Bieberle und Stadtrat Axel Weiss-Thiel (SPD) mit Bier der Marke Pionier an.

Nach dem Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan stellten die beteiligten Bauträger bei einer Pressekonferenz in einem der „Fünf Brüder West“ am Dienstagnachmittag ihre Projekte für das „Quartier der Zukunft“ vor. Der Titel sei „Marketingsprech“, räumt Weinstock ein, hält ihn aber aus mehreren Gründen für zutreffend. Einer ist die soziale Komponente – biete die LEG doch auf Pioneer auch bezahlbaren (nicht geförderten) Wohnraum an. Auch mit innovativer Energieversorgung und E-Mobilität punkte das neue Wohngebiet. Es wird Ladestationen und Fahrzeuge zum Ausleihen geben. „Wir wollen Anreize liefern, E-Mobilität auszuprobieren und vielleicht im nächsten Schritt auf den Zweitwagen zu verzichten.“

Pioneer-Park Hanau: Projekte für das „Quartier der Zukunft“

LEG Hessen-Hanau

372 Eigentumswohnungen unter dem üblichen Marktpreis entstehen auf Triangle Housing in 17 Bestandsgebäuden, die saniert werden. 312 Wohnungen sind verkauft oder fest reserviert; die ersten Bewohner sollen spätestens im Mai 2020 einziehen können. Hinzu kommen elf neue Mehrfamilienhäuser mit 143 Mietwohnungen. Darüber hinaus bietet die LEG 82 Grundstücke für private Bauherren an – auch hier sei die Nachfrage hoch.

Wilma Wohnen Süd

Wilma hat mit 42 000 Quadratmetern Fläche die meisten Grundstücke auf Pioneer gekauft und baut zum einen 155 Doppelhaushälften und Reihenhäuser, zum anderen etwa 30 Gartenhofhäuser (Reihenhäuser in L-Form).

Gartenhofhäuser in L-Form errichtet die Firma Wilma im Fächer des Pioneer-Parks.

Immobilien by Oliver Heeb

Entlang des Grünen Saums entstehen Stadtvillen und Eigentumswohnungen (126 Wohneinheiten in neun Gebäuden).

Baustolz

Zwei Häuser mit 66 Eigentumswohnungen werden im Westen des Areals errichtet.

Freizeitflächen werden sich vor den Eigentumswohnungen der Firma Baustolz befinden.

Deutsche Reihenhaus

160 Wohneinheiten in Reihenhäusern und Eigentumswohnungen bietet der Bauträger an.

H3

In der „Grünen Mitte“ baut die H3 Projekt-Verwaltungs-GmbH 16 Stadtvillen mit 250 bis 270 Wohnungen, die mehrgeschossig zusammengelegt werden können.

SGI

Miet- und Eigentumswohnungen entstehen in den Fünf Brüdern Ost: 180 in den sanierten Bestandsgebäuden, 100 in acht neuen Mehrfamilienhäusern.

Bamac + Keck

Im Kasino und in zweien der „Fünf Brüder West“ sind betreutes Wohnen, Gastronomie, ein „Zentrum für Gesundheit, Schönheit und Lifestyle“ (Chariseum) mit Ärzten und Dienstleistern und ein Mittelklasse-Hotel (drei Sterne) mit 140 Zimmern vorgesehen. Die Abstimmung mit Interessenten für den Hotelbetrieb läuft derzeit.

Infrastruktur

Die Stadt Hanau baut im Quartier eine Kita mit acht Gruppen für 175 Kinder (für 5,5 Millionen Euro), die im Winter 2021 bezugsfertig sein soll. Eine inklusive Grundschule (10,5 Millionen Euro) soll im Sommer 2023 den Betrieb aufnehmen.

VON KATRIN STASSIG

Die Experten sind in den vergangenen Monaten beim Pioneer-Park bekanntlich mehrfach auf Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen* und begleiten die Bauarbeiten auf dem ehemaligen Kasernengelände auch weiterhin. Für die „Pioneer-Chapel“, die ehemalige Kirche der Amerikaner, und für das historische Pförtnerhäuschen werden zudem noch künftige Nutzer gesucht*, die pfiffige Ideen für die denkmalgeschützten Gebäude haben.

In Hanau zollen derweil hunderte Bäume dem Hitze-Sommer Tribut: Sie sind nicht mehr zu retten.

Im Forum Hanau erregen leere Geschäfte und häufig wechselnde Läden Aufmerksamkeit. Das Management des größten Einkaufzentrums der Region klärt auf. Die Stadt Hanau hat außerdem dem 40-Millionen-Euro-Projekt der NHW die Baugenehmigung erteilt. Über 150 neue Wohnungen sollen entstehen, Claus Kaminksy (SPD) lobt das Vorhaben.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare