Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Kürze

Nachrichten aus Hanau und Main-Kinzig

Hanau: Autofahrer bedrängt Anhalterin + + + Gelnhausen: Schlag gegen junge Rollerdiebe + + + Biebergemünd: Lasterdieb landet im Straßengraben + + + Freigericht-Somborn: Überfall auf Gaststätte

Autofahrer bedrängt Anhalterin

Hanau. Eine 29 Jahre alte Frau, die am Mittwochnachmittag kurz nach 14 Uhr per Anhalterin von Frankfurt-Fechenheim in die Frankfurter Innenstadt wollte, ist nur knapp einer Vergewaltigung entgangen. Der etwa 30 Jahre alte Unbekannte nahm die Frau mit, fuhr aber nicht wie ausgemacht nach Frankfurt, sondern in Richtung Hanau. Nahe dem Herbert-Dröse-Stadion bog der Fahrer in ein Waldstück ab und belästigte dort die Frau massiv. Die in Bedrängnis geratene Frankfurterin konnte sich zwar absetzen, musste aber Teile des Inhalts ihrer Handtasche im Auto zurücklassen. Der 1,60 bis 1,70 Meter große und muskulöse Mann sprach Berliner Dialekt und hatte als Auffälligkeit ein Heftpflaster unter dem linken Auge. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und hält es durchaus für möglich, dass jemandem der Mann und sein Wagen aufgefallen ist. Zeugen, die Hinweise auf einen schwarzen Alfa-Romeo mit Berliner Kennzeichen und den Mann mit dem Pflaster unter dem Auge geben können, wählen bitte die Kripo-Hotline 06181/100-123.


Schlag gegen junge Rollerdiebe

Gelnhausen. Bei einer groß angelegten Ermittlung gegen mehrere Rollerdiebe am Mittwochmorgen hat die Polizei an mehr als einem Dutzend Orten intensiv nach oftmals fachgerecht zerlegten motorisierten Zweirädern gefahndet. Anschließend benötigten die Beamten ziemlich großen Transportraum für die aufgefundenen Stücke: immerhin vier komplette Roller, fast 70 Fahrzeugteile wie Rahmen oder Motorblöcke, dazu Motorradhelme, geklaute Kennzeichen, Fahrzeugpapiere, Spraydosen zum Umspritzen und viele andere verdächtige Gegenstände bildeten eine Menge an Asservaten, die zwei Laster füllten. Zur Debatte mit den zwölf Verdächtigen, die zwischen 14 und 21 Jahre alt sind, stehen insgesamt zehn geklaute Roller, die der Polizei in den letzten Wochen bekannt geworden waren. Ein 17-Jähriger aus Gelnhausen, der von den Ermittlern als besonders aktiv angesehen wird, musste mit zur Wache, durfte aber später wieder gehen. Die Polizei geht davon aus, dass sich durch die Auswertung der gefundenen Teile weitere Rollerdiebstähle aufklären und Hinweise auf die dahinter steckenden Täter finden lassen.


Lasterdieb landet im Straßengraben

Biebergemünd. Nach nur anderthalb Kilometern Fahrt ist ein Lasterdieb am Mittwochabend mit seiner großen Beute im Graben der Bundesstraße 276 festgefahren. Er musste zu Fuß das Weite suchen. Der Unbekannte hatte es zuvor geschafft, auf das Gelände einer Fahrzeugbau-Firma an der Frankfurter Straße zu gelangen und die weiße Mercedes-Zugmaschine zu starten. Um davonfahren zu können, walzte er mit dem Brummi einfach zwei Zäune nieder. Offenbar ging der Dieb mit dem Gefährt anschließend genauso rabiat um, denn schon nach kurzer Fahrt geriet das Fahrzeug aus der Spur und landete im weichen Graben. Wer die Fahrt der geklauten Zugmaschine ohne Kennzeichen gesehen hat oder Hinweise auf den Dieb geben kann, ruft bitte bei der Kripo Gelnhausen (Telefon 06051/8270) an.


Überfall auf Gaststätte

Freigericht-Somborn. Zwei Männer haben am späten Mittwochabend eine Wirtschaft in der Hauptstraße überfallen. Die beiden dunkel gekleideten, schlanken Männer stürmten gegen 22.30 Uhr in das Lokal und bedrohten die 53 Jahre alte Pächterin und einen Gast mit Pistolen. Die Räuber griffen sich mehrere hundert Euro Bargeld aus der Kasse und einige Stangen Zigaretten aus der Auslage. Der 61-jährige Gast musste seine Geldbörse öffnen, die die Räuber ebenfalls ausräumten, bevor sie flüchteten. Einer der Täter war 1,80 Meter groß und hellblond, sein Begleiter mit etwa 1,65 Meter deutlich kleiner. Beide waren mit Wollmaske sowie einem Tuch mit goldfarbenem Muster maskiert und trugen einen schwarzen und einen schwarz-roten Rucksack bei sich. Ob ein im Laufe der Nacht in Alzenau als gestohlen gemeldeter VW Golf Cabrio im Zusammenhang mit dem Überfall steht, werden die weiteren Ermittlungen zeigen. Eine sofortige Fahndung, auch mit Unterstützung des Polizeihubschraubers, blieb bislang erfolglos. Zeugen, die Hinweise zu dem Überfall geben können, melden sich bitte bei der Polizei Gelnhausen unter der Rufnummer 06051/8270. (aph)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare