Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachrichten

Mindestens drei Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren sollen am Samstagmittag Steine auf vorbeifahrende Züge geworfen haben. Wie die Bundespolizei berichtet, seien die jungen Leute aufgrund der Beschreibung eines Lokführers vorübergehend festgenommen und anschließend den Eltern überstellt worden. Gegen zwei 14-Jährige aus dem Trio hat die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (sun.)

Jugendliche werfen Steine auf Züge

Mindestens drei Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren sollen am Samstagmittag Steine auf vorbeifahrende Züge geworfen haben. Wie die Bundespolizei berichtet, seien die jungen Leute aufgrund der Beschreibung eines Lokführers vorübergehend festgenommen und anschließend den Eltern überstellt worden. Gegen zwei 14-Jährige aus dem Trio hat die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (sun.)

Einbrecher mit Kompetenzlücke

Unbekannte Einbrecher hätten sich vergeblich am Tresor einer Bäckerei versucht, teilt die Polizei mit. Die Täter sind in der Nacht zum Sonntag in das Geschäft in der Römerstraße eingestiegen, indem sie die Eingangstür aufhebelten. An der Safetür sind sie jedoch aus Unfähigkeit gescheitert, wie berichtet wird. Hinweise an die Kripo in Hanau unter der Telefonnummer 06181/100-123. (sun.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare