Maintal

Mehr Barrierefreiheit

Bischofsheimer Mitte wird umgestaltet

Die Bischhofsheimer Ortsmitte soll schöner und heller werden. Die Pläne für die Umgestaltung des Marktplatzes und der angrenzenden Straße Alt Bischofsheim nehmen konkrete Formen an.

„Unser Ziel ist es, die Bischofsheimer Ortsmitte attraktiver zu gestalten“, sagt Maintals Erster Stadtrat Ralf Sachtleber (parteilos). Dies soll unter anderem mit einer neuen LED-Beleuchtung geschehen. Zudem sollen zwischen Marktplatz und der Straße Alt Bischofsheim die Bordsteine für mehr Barrierefreiheit wegfallen. Das Vorhaben soll im nächstes Jahr umgesetzt werden und gliedere sich, laut Ruth Karich, Fachbereichleiterin für Stadtentwicklung, in zwei Abschnitte.

„Die Marktplatzgestaltung wurde in einer Arbeitsgemeinschaft mit Bischofheimern erarbeitet“, so Karich. Der erste Abschnitt sei somit schon abgeschlossen. Für den zweiten Abschnitt, der die Straße Alt Bischofsheim/Schäfergasse betrifft, stünde die Entscheidung noch aus, wie viele Bäume die Straße säumen sollen.

Viele Bürger wünschen möglichst viele Stellplätze für ihre Autos, außerdem hätten die Anwohner Angst vor Verschattung ihrer Häuser, so Karich. Deshalb sehe es aktuell danach aus, dass dem Wunsch der Bürger diesbezüglich entsprochen werde.

Außerdem werde zur Verkehrsberuhigung in der Schäfergasse eine Einbahnstraßen-Regelung in Richtung der Straße Alt Bischofsheim eingeführt. Ziel ist es laut Sachtleber die Ortsmitte mehr zu beleben und den Marktplatz zu einem Ort zum Verweilen umzugestalten. (rer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare