Hanau

Malerei bis Designobjekte

Die Reihe „Kunst im CPH“ findet zum 13. Mal statt. Schüler bespielen das Südfoyer.

Künstler aus elf Hanauer Vereinigungen, Absolventen der Studiengänge Designmanagement und Produktgestaltung an der Staatlichen Zeichenakademie sowie Schüler zweier Kunstprojekte an der Gebeschusschule und am Schulzentrum Hessen-Homburg bespielen bis Jahresende fast im Monatstakt das Südfoyer des Congress Park Hanau (CPH).

Die Schau „Schüler machen Kunst“, die bis zum 24. Januar zu sehen ist, ist aus einer Kooperation mit den Künstlergruppen Art 13 und Art F. entstanden. Der kubanische Maler Hugo Pimentel bestückt danach mit seinem Bildern in kräftigen, lebensfrohen Farben das Südfoyer. Er knüpft mit seinen Arbeiten an die Moderne an. Die Vernissage findet am 27. Januar, 18 Uhr, statt.

Nicht nur Gemälde und Zeichnungen werden ausgestellt. Åke Alm zeigt am 31. März Fotokunst und Ende September präsentieren sieben Gold- und Silberschmiede Kunst, die man tragen kann. Sonja Zivo zeigt hierbei ein Projekt mit dem Albert-Schweizer-Kinderdorf.

Kunst im CPH bildet in erster Linie ein Podium für Künstler aus Hanauer Gruppierungen. Allerdings können die auch einen Gast einladen. Aaron hat dies mit der Nidderauer Aquarellmalerin Roswitha Denbsky getan. Ihre Arbeiten besitzen eine ungewöhnlich große Themenvielfalt und sind von starker farblicher Intensität geprägt. sun

www.cph-hanau.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare